Lehre & Forschung

Leitidee

Das macht die Bucerius Law Clinic

Ziel der Law Clinic ist es, auch den Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen, die sich aufgrund ihrer finanziellen und persönlichen Situation scheuen, eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt aufzusuchen und deshalb oft auf die Durchsetzung ihrer Rechte verzichten.

Damit entspricht das Projekt ganz der Leitidee der Bucerius Law School, ihre Studierenden nicht nur zu hervorragenden Jurist_innen auszubilden, sondern auch zu Persönlichkeiten, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gesellschaft stellen und Verantwortung für andere übernehmen wollen. Die Law Clinic fördert beides. Sie integriert juristische Praxis kontinuierlich in den Studienalltag und ermöglicht es den Studierenden, sich bereits während des Studiums ehrenamtlich mit ihrem juristischen Wissen für ihre Mitmenschen einzusetzen.

Die Kooperation einer juristischen Hochschule mit Verbänden der Wohlfahrtspflege – als Verknüpfung von fachlich qualifizierter und persönlich begleitender, am Menschen orientierter Beratung – bietet den Mandant_innen mehr als eine bloß juristische Betreuung. So verbindet die Law Clinic eine vollwertige Rechtsberatung mit einer langfristigen, institutionalisierten Sozialberatung.

Die Law Clinic versteht sich somit nicht als Konkurrenz zu bereits bestehenden Rechtsberatungsstellen, sondern möchte durch die Kombination aus Rechtsberatung und –vertretung sowie sozialpädagogischer Betreuung eine Beratung für solche Menschen gewährleisten, denen anderweitig nicht geholfen wird. Dadurch zeigt die Law Clinic neue Möglichkeiten der rechtlichen Beratung auf und stellt gleichzeitig eine praxisorientierte Bereicherung der Ausbildung an der Bucerius Law School dar.