Finanzierung

Studiengebühren - die Kosten für 12 Trimester

Gemeinsam die Kosten tragen

Durch die Zahlung von Studiengebühren beteiligen sich die Studierenden der Bucerius Law School mit etwa einem Viertel an den Gesamtkosten ihrer Ausbildung. Die restlichen Kosten trägt die Gründerin der Hochschule: die ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Haushalt der Bucerius Law School

Studiengebühren

Es gehört zum Selbstverständnis der Bucerius Law School, dass sich die Studierenden an der Finanzierung ihrer Ausbildung beteiligen. Zur Zeit macht diese Beteiligung etwa ein Viertel der jährlichen Gesamtkosten aus, da die Studiengebühren nicht kostendeckend sind. Die restliche Finanzierung wird durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie Förderer der Hochschule sichergestellt. Staatliche Finanzmittel erhält die Bucerius Law School nicht.

Die Studiengebühren betragen 4.000 Euro pro Trimester und sind für 12 Trimester fällig. Das optionale 13. Trimester ist gebührenfrei. Die Summe der Studiengebühren beträgt damit 48.000 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für ein Semesterticket sowie die Nutzung der der Infrastruktur der Hochschule. Während der Praktika und des Auslandstrimesters können zusätzliche Kosten entstehen, wofür jedoch ebenfalls Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die Studiengebühren werden pro Trimester bezahlt. Solltest du das Studium also vor dem 12. Trimester abbrechen, fallen nur die Gebühren der bis dahin studierten Trimester an.

Externe Nutzungsgebühren

Eine Nutzung der Infrastruktur der Bucerius Law School ist auch nach dem Studienprogramm für 500 Euro pro Trimester möglich. Absolventen, die sich noch weiter in der Ausbildung befinden (bspw. Referendare) bezahlen eine Nutzungsgebühr von 150 Euro pro Trimester.

Lebenshaltungskosten

Neben den Studiengebühren ist mit zusätzlichen monatlichen Lebenshaltungskosten für Miete, Essen, Freizeit, Versicherungen, etc. in Höhe von etwa 800 Euro zu rechnen.

Wie alle Studierenden in Hamburg können sich auch die Studierenden der Bucerius Law School um Zimmer in den Wohnheimen des Studierendenwerks Hamburg oder im Wohnheim der Katholischen Hochschulgemeinde Hamburg, dem Franziskus-Kolleg, bewerben. Ein eigenes Wohnheim hat die Bucerius Law School nicht.

Die Mensa und Cafeteria der Bucerius Law School bieten den Studierenden Frühstück, Mittag- und Abendessen zu attraktiven Preisen. Darüber hinaus sind die Studierenden der Bucerius Law School berechtigt, in sämtlichen Mensabetrieben des Studierendenwerks Hamburg zu Studierendenpreisen zu essen.

Unterstützung bei den Lebenshaltungskosten

Einen Zuschuss zu deinen Lebenshaltungskosten kannst du ganz klassich über Leistungen nach dem BAföG, über externe Stipendien oder andere Finanzierungsmöglichkeiten erhalten. Informiere dich bitte über die folgenden Links:

Newsletter für Studieninteressierte

Verpasse keine Deadline und sichere dir Insider-Tipps zum Auswahlverfahren. Hier abonnieren...

Facebook-Gruppe "Eure Fragen, unsere Antworten"

Facebook Logo

Fragen zur Hochschule, zur Bewerbung und zum Studium? Dann seid ihr hier genau richtig: Dies ist eine Gruppe von Studenten für Studieninteressierte an der Bucerius Law School. Wir (Lewin, Jessica, David und Kati) wollen mit euch Eindrücke aus unserem Studentenleben teilen und eure Fragen rund um den Bewerbungs- und Auswahlprozess beantworten.

Jetzt der Gruppe beitreten!

Fragen?

Unser Beratungsteam rund um das Thema Studium, Bewerbungs- und Auswahlverfahren oder Studiengebühren und deren Finanzierung freut sich auf deine Fragen. Schreibe einfach eine E-Mail an jurastudium(at)law-school.de. Wir versuchen, dir so schnell wie möglich zu antworten.