News

30.03.2017

Erfolgreicher Start der Bucerius Academy mit den Modulen Leadership und Professionelles Verhandeln

Weiterbildungsprogramm in innovativen Lernformaten gestartet

Mit der Bucerius Academy setzt die Bucerius Executive Education neue Maßstäbe für die Personalentwicklung von Juristen. Herzstück der Bucerius Academy ist eine webbasierte Lernplattform, welche qualitativ hochwertige Weiterbildung als Videokurse, Webinare und Präsenzseminare anbietet und zudem in Form von digitalen Lernpfaden innovativ kombiniert.

Den Auftakt machten Mitte März das Zertifikatsmodul Leadership und das Zertifikatsmodul Professionelles Verhandeln. Die Teilnehmer durchlaufen in den nächsten Wochen Ihren persönlichen Lernpfad und das Seminar mündet in einer interaktiven Präsenzveranstaltung.

„Unser Ziel ist es, Weiterbildung für Juristen neu zu denken“, erklärt Dr. Patrick Schroer, Geschäftsführer der Bucerius Education. „Mit der Bucerius Academy schaffen wir moderne Angebote, die den Teilnehmern durch die Kombination der Lernformate eine größtmögliche räumliche und zeitliche Flexibilität ermöglichen. Damit steht Juristen deutschlandweit Weiterbildung in höchster Qualität zur Verfügung“.

Die zahlreichen Vorteile dieses Blended-Learning-Ansatzes liegen auf der Hand. Die Videoinhalte können jederzeit abgerufen und wiederholt werden. Die Webinare in Form von virtuellen Klassenzimmern ermöglichen ortsunabhängig den interaktiven Austausch mit den Experten und Teilnehmern. Bei den Präsenzseminaren an der Bucerius Law School in Hamburg stehen die Vermittlung von Handlungskompetenzen und der so wichtige Austausch mit anderen Teilnehmern im Fokus. Der Clou: Die gemeinsam mit learnity.com entwickelte Lernplattform integriert diese unterschiedlichen Formen der Wissensaneignung medienbruchfrei.

Das Angebot der Bucerius Academy konzentriert sich neben fachlichen Kompetenzen, insbesondere auf die wichtigen Schlüsselkompetenzen, die Juristen auf ihrem Weg zum fachlich exzellenten und unternehmerisch denkenden Experten unterstützen.

Julia Brünjes