News

07.02.2017

MLB-Studierende an der Harvard Law School

Die Eröffnungskonferenz des internationalen Wettbewerbs „Law without Walls“(LWOW) fand in diesem Jahr im Januar an der Harvard Law School statt.

Das MLB-Team in Harvard (v. l. n. r.): Hannah Dellemann (Deutschland), Joshua Ajamu (Nigeria/USA), Alexandra Marshakova (MLB ´15, Russland), Ivet Huaman (Peru), Trinidad Alonso (Spanien), Professor Clifford Larsen.

An „Law without Walls“ nehmen Studierende weltweit führender juristischer und betriebswirtschaftlicher Fakultäten teil, u.a. Harvard, Wharton, Peking, IE, Sydney, FGV Direito São Paulo, Witwatersrand, UC London, UC Dublin, Pontificia Santiago de Chile, St. Gallen und Stanford.  Ziel von LWOW ist es, Juristen und Betriebswirte zusammenzubringen, um Probleme an der Schnittstelle zwischen Jura, Betriebswirtschaft und Technologie zu lösen. Der Wettbewerb endet im April an der University of Miami School of Law, wo die interdisziplinären Teams ihre „Projects of Worth“ präsentieren werden.

Die Bucerius Law School wurde in Harvard durch vier aktuelle MLB-Studierende, eine MLB-Absolventin, die einen Vortrag gehalten hat, und Professor Larsen –  als Mentor eines der Teams –  vertreten.  Vier weitere MLB-Studierende der Class of 2017 nehmen an der „virtuellen“ Version von LWOW teil.

LWOW Website