News

DLA Piper IP Lecture Series – “Exhaustion of Rights in Digital Objects“

Termindetails

Datum: 10. Oktober 2016
Zeit: 19:00 bis 20:30
Ort: Bucerius Law School, Moot Court

Das Urheberrecht gesteht dem Rechtsinhaber die Entscheidung zu, sein Werk zu vermarkten. Hat er sich dazu aber einmal entschlossen, kann er den Weitervertrieb seines Werks nicht mehr verhindern - das Urheberrecht ist "erschöpft".

Ein Kunstwerk kann also jederzeit weiterverkauft werden, ohne dass es die Zustimmung des Rechtsinhabers dazu bräuchte. Was bei physischen Werken unmittelbar einleuchtet, ist bei digitalen Produkten schon nicht mehr so eindeutig: Kann man ein Programm nach dem Download weiterverkaufen? Und wenn ja, kann dies lizenzvertraglich ausgeschlossen werden? Professor Dan L. Burk (UC Irvine) wird über dieses spannende Thema aus US-amerikanischer und europäischer Sicht zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Anmeldung

Kontakt: Karsten Windler, Executive Director Bucerius IP Center, karsten.windler(at)law-school.de