Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

Wissenschaft und Lehre

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Boele-Woelki)

Der Claussen-Simon-Stiftungslehrstuhl für Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki) sucht Sie zum 1. Dezember 2019 befristet auf 2 Jahre und in Teilzeit (10-15 Wochenstunden) als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Die Befristung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Ihre Aufgaben

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Unsere Anforderungen

Abschluss der ersten Prüfung mit mindestens vollbefriedigender Note. Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt sowie Interesse für das Internationale Privatrecht, die Rechtsvergleichung oder das Familienrecht. Bereits erworbene Kenntnisse in diesen Bereichen sind für die Bewerbung von Vorteil, werden aber nicht zwingend erwartet.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) per Email bis zum 31. Oktober 2019 zu richten an Birte Schulze (birte.schulze(at)law-school.de). Für Fragen steht Ihnen Frau Professorin Boele-Woelki (Tel. 040-30706161) zur Verfügung.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Faust)

Der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung (Professor Dr. Florian Faust) sucht frühestens zum 1. Dezember 2019 befristet auf 2 Jahre und in Teilzeit (10 oder 20 Wochenstunden)

wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d).

Die Befristung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Aufgaben

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und Lehre. Die Lehrverpflichtung beträgt bei 20 Wochenstunden insgesamt 2 Trimesterwochenstunden, bei 10 Wochenstunden 1 Trimesterwochenstunde. Das Lehrmaterial wird gestellt.

Ferner besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Anforderungen

Abschluss der ersten Prüfung mit mindestens vollbefriedigend im Staatsteil, Teamfähigkeit, Freude am Umgang mit Menschen und Interesse an innovativen Lehrtechniken.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung in allen Bereichen der Hochschule an. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Fa­milie. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen; Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 31.10.2019 postalisch oder per Email zu richten an Professor Dr. Florian Faust, Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg (florian.faust(at)law-school.de).

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Jacobs)

(PR III – A: Lehrstuhlunterstützung)

Der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht (Professor Dr. Matthias Jacobs) an der Bucerius Law School in Hamburg sucht Sie zum 1. Januar 2020 als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
in Teilzeit (20 Stunden/Woche)

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet; eine Verlängerung ist möglich. Die Befristung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 TVöD-L.

Aufgaben: Sie unterstützen den Lehrstuhlinhaber bei den anfallenden Aufgaben in Forschung und Lehre im Bürgerlichen Recht, im Arbeitsrecht und im Zivilprozessrecht. Es besteht eine Lehrverpflichtung (Leitung von Kleingruppen) im Umfang von zwei Trimesterwochenstunden.

Angebot: Neben einer anspruchsvollen und zugleich abwechslungsreichen Tätigkeit in kollegialer Arbeitsatmosphäre und sehr guter Infrastruktur können Sie eine umfassende Förderung bei der Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten erwarten. Sie haben Gelegenheit zur Anfertigung Ihrer Promotion und weiterer Veröffentlichungen; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Anforderungen: Bewerber/innen müssen mindestens die Erste Juristische Staatsprüfung erfolgreich abgelegt und sollten mit der Note „vollbefriedigend“ oder besser bestanden haben. Wünschenswert sind vertiefte Kenntnisse im Arbeitsrecht. 

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Personen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 31. Oktober 2019 an

matthias.jacobs(at)law-school.de

Prof. Dr. Matthias Jacobs
Lehrstuhl Privatrecht III – Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht
Bucerius Law School – Hochschule für Rechtswissenschaft gemeinnützige GmbH
Jungiusstr. 6
20355 Hamburg 

Mehr Informationen zum Lehrstuhl finden Sie unter: https://www.law-school.de/jacobs/

Korrekturassistentinnen / Korrekturassistenten (ZJL)

Das Zentrum für Juristisches Lernen (ZJL) sucht regelmäßig

Korrekturassistentinnen / Korrekturassistenten

für die Korrektur von Examensübungsklausuren im Rahmen des hochschuleigenen Examensvorbereitungsprogramms.

Die Tätigkeit ist als geringfügige Beschäftigung mit einer Vergütung von EUR 450,00 pro Monat ausgestaltet und kann damit sehr gut neben einer Promotion oder dem Referendariat ausgeübt werden. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnis 1. Staatsexamen) per Email an Frau Martina Wagemann (martina.wagemann@law-school.de). Gerne beantworten wir per Email auf Rückfragen.

Hochschulmanagement

Der Lehrstuhl Öffentliches Recht III (Prof. Dr. Michael Fehling) sucht Sie zum 1.12.2019 in Voll- oder Teilzeit (30 bis 40 Wochenstunden) für das

Sekretariat (m/w/d).

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem lebendigen und internationalen Universitätsumfeld, die u.a. folgende Aufgaben umfasst:

  • Assistenz des Lehrstuhlinhabers
  • Schnittstelle zwischen Lehrstuhlinhaber und wissenschaftlichem Lehrstuhlpersonal
  • Eigenständige Organisation und Abwicklung der Lehrstuhlverwaltung inkl. Controlling des Lehrstuhlbudgets
  • Abrechnung von Haushalts- und Projektmitteln, Reisekosten etc.
  • Organisation von Tagungen und Reisen
  • Vorbereitung von Vorlesungsskripten, Erstellen und Bearbeiten von PowerPoint-Präsentationen nach Vorgaben, deren Verwaltung und Digitalisierung
  • Verarbeitung juristischer Texte (Transkription von Audiodateien mittels Spracherkennung), Korrekturlesen
  • Korrespondenz in Deutsch und Englisch

Was Sie dafür benötigen:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich sowie gute Englischkenntnisse
  • Ein hohes Maß an Umsicht, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und ein gutes Gespür für Menschen
  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen Office-Programmen und die Bereitschaft, sich in neue EDV-Systeme einzuarbeiten.
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, Flexibilität und Spaß am selbstständigen, präzisen Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Studierenden und Professoren

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Personen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 1.11.2019 per Email zu richten an Monika Reichel, Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, personal(at)law-school.de. Für Fragen steht Ihnen Frau Reichel unter 040 307 06 – 168 und unter personal(at)law-school.de zur Verfügung.