Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

Am Zentrum für Juristisches Lernen sind ab dem 1.8.2019 eine Teilzeitstelle (20 Stunden pro Woche) bzw. zwei Teilzeitstellen (10 Stunden pro Woche) als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

für das Rechtsgebiet Privatrecht

zu besetzen. Die Stelle ist auf zwei Jahr befristet und kann ggf. verlängert werden. Die Befristung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Ihr Profil

Sie haben Ihr erstes Staatsexamen mit einem Vollbefriedigend abgeschlossen und bestenfalls erste Lehr- und Korrekturerfahrung. Außerdem interessieren Sie sich für methodisches Arbeiten, haben Freude an der Beratung und dem Unterrichten von Studierenden und sind gegenüber innovativen Lerntechniken sowie digitalen Lehrformen aufgeschlossen. Bereits erworbene zivilrechtliche Kenntnisse (z.B. durch Besuch eines entsprechenden Schwerpunkts) werden erwartet.

Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehört u.a. die Beratung von Studierenden, insbesondere in Form der Klausurenklinik, fallorientierten Lehr- und Lernangeboten sowie beim Qualitätsmanagement zu den Examensübungsklausuren. Desweiteren umfasst die Stelle die Mitarbeit am digitalen Fallbuch. Dies beinhaltet, die aktuelle Rechtsprechung zu sichten, sie auf ihre Examensrelevanz zu bewerten und aktuelle Entscheidungen in Falllösungen umzusetzen und in die entsprechende Software einzupflegen. Ein Großteil dieser Arbeitsaufgaben kann auch flexibel von außerhalb der Bucerius Law School erledigt werden. Es besteht eine reduzierte Lehrverpflichtung.

Sie können sich das „digitale Fallbuch“ anschauen: Unter https://www.bucerius-fallbuch.de/ sehen Sie mit dem Benutzernamen „bewerbung“ und dem Passwort „sfszu2018“ zwei Beispielsfälle.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse etc.) per Email zu richten an Anja Faust (anja.faust(at)law-school.de).

Das Team des Lehrstuhls Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht (Prof. Dr. Thomas Rönnau) sucht für die Unterstützung der Lehrstuhltätigkeit drei studentische Hilfskräfte (m/w/d). Die Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis nach den an der Bucerius Law School üblichen Sätzen.

Ihre Aufgaben:

  • Recherche- und Kopierarbeiten
  • Bücherausleihe
  • Zuarbeit zu verschiedenen Projekten des Lehrstuhls in Lehre und Forschung
  • Korrekturlesen

Unsere Erwartungen: 

  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik
  • Sicherer Umgang mit Office-Programmen (Word, PowerPoint, etc.)
  • Eine strukturierte, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis) an Kathrin Mai (kathrin.mai(at)law-school.de).

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bucerius Law School
Prof. Dr. Thomas Rönnau
Lehrstuhl für Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht
Jungiusstr. 6
20355 Hamburg

Die 2005 gegründete Bucerius Education GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft gemeinnützige GmbH. Wir entwickeln maßgeschneiderte People Development-Programme inklusive E-Learning-Module für den Rechtsmarkt, insbesondere für Juristinnen und Juristen in Kanzleien und Rechtsabteilungen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf 450 EUR-Basis (Minijob) eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d)
an der Executive Education

Ihr Aufgabengebiet

  • Datenpflege und Datenrecherche
  • Vor- bzw. Nachbereitung der offenen Seminarreihen und Tagungen
  • Diverse Bürotätigkeiten
  • Ggf. Begleitung von Webinaren

Ihr Profil

  • Sie sind Studentin oder Student an der Bucerius Law School oder an einer anderen Hochschule (idealerweise im Fach Rechtswissenschaft)
  • Sie arbeiten sorgfältig und effizient, haben Spaß an Recherchetätigkeiten und be-herrschen den Umgang mit MS Office Programmen
  • Sie sind zeitlich flexibel und zuverlässig

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über ein kurzes Motivationsschreiben und Ihren Lebenslauf.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen per Email an: personal(at)law-school.de (max. 2 PDF-Dokumente).
Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Patrick Schroer telefonisch unter: 040 3 07 06-267 gerne zur Verfügung.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Institut für Medizinrecht)

Am Institut für Medizinrecht der Bucerius Law School (IMR) ist möglichst zum 1. Juni 2019 die Teilzeitstelle

einer wissenschaftliche Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist darauf gerichtet, den Ausbau des Medizinrechts an der Bucerius Law School in Forschung und Lehre nach Anleitung durch die geschäftsführenden Direktoren des Instituts, den Professoren Dr. Karsten Gaede und Dr. Jens Prütting, zu unterstützen.

Erwartet wird ein besonderes Interesse an medizinrechtlichen Fragestellungen. Die Erste Prüfung sollten Sie mindestens mit der Note "vollbefriedigend" abgeschlossen haben. Eine Bewerbung ist aber auch dann möglich, wenn Ihre mündliche Prüfung im Staatsexamen absehbar ansteht. Gerade dann sind jedoch aussagekräftige Nachweise zu Studienleistungen und ggf. zur Vornote erforderlich. Darüber hinaus sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich. Ein Interesse an der interdisziplinären Arbeit des IMR etwa in medizinethischer Hinsicht ist besonders erwünscht. Auf die Mitarbeit in einem motivierten und gut zusammenarbeitenden Team sollten Sie Wert legen.

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet. Das Direktorium wird sich um eine Ausweitung auf ein zweites Jahr bemühen. Die Stelle dient dazu, Ihre Promotion zu ermöglichen und Ihre juristischen/wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen. Eine intensiv betreute Promotion ist zu den Fachgebieten des Medizinrechts möglich. Insofern können Sie insbesondere eine privat- oder strafrechtliche Ausrichtung Ihrer Promotion einschließlich einer medizinrechtstypischen Kombination wählen. Soweit Sie weitere eigene Fachbeiträge verfassen möchten, wird dies – auch zugunsten Ihrer Promotion – gezielt gefördert.

Die Vermittlung von Lehrinhalten und der Umgang mit motivierten Studierenden sollten Ihnen Freude bereiten. Pro Jahr sind insgesamt sechs Trimesterwochenstunden Kleingruppen (etwa 2 Stunden Arbeitsgemeinschaft pro Trimester) zu halten. Das Lehrmaterial wird gestellt.

Gezahlt wird eine Vergütung, die Parallelstellen an staatlichen Hochschulen ebenbürtig ist. Zuschläge werden für weitere Abschlüsse (etwa einen LL.M.) gezahlt.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis möglichst zum 19. April 2019 an

Prof. Dr. Jens Prütting,
Bucerius Law School,
Jungiusstr. 6,
20355 Hamburg,

optimal in einer PDF-Datei über jens.pruetting(at)law-school.de. Eventuell finden später eingehende Bewerbungen noch Berücksichtigung. Zügig eingehende Bewerbungen sind besonders erwünscht.

Korrekturassistentinnen / Korrekturassistenten (ZJL)

Das Zentrum für Juristisches Lernen (ZJL) sucht regelmäßig

Korrekturassistentinnen / Korrekturassistenten

für die Korrektur von Examensübungsklausuren im Rahmen des hochschuleigenen Examensvorbereitungsprogramms.

Die Tätigkeit ist als geringfügige Beschäftigung mit einer Vergütung von EUR 450,00 pro Monat ausgestaltet und kann damit sehr gut neben einer Promotion oder dem Referendariat ausgeübt werden. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnis 1. Staatsexamen) per Email an Frau Martina Wagemann (martina.wagemann@law-school.de). Gerne beantworten wir per Email auf Rückfragen.

Sprachlehrkraft für Français Intermédiaire

Der Bereich Fremdsprachen der Bucerius Law School, Hamburg, sucht eine Freelance-Sprachlehrkraft für 

Français Intermédiaire

Wir suchen einen Muttersprachler mit Qualifikation als Sprachlehrkraft.

Unser Français Intermédiaire-Kurs findet einmal wöchentlich für 1,5 Stunden statt.

Ziel des Unterrichts ist es, die Studenten auf die DELF-Prüfung vorzubereiten.

Wenn Sie mehrjährige Erfahrung als Sprachlehrkraft besitzen und Freude am Umgang sowie der Sprachausbildung von jungen, hochmotivierten Studenten haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf oder mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

Lezel Roddeck, LL.M, Attorney-at-Law
Director Foreign Language Communication
Tel.:  +49 (0)40 3 07 06 – 2924
lezel.roddeck(at)law-school.de 

Die Bucerius Law School ist eine von der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründete private Hochschule mit dem Recht zur Promotion und Habilitation. Sie führt jährlich gut 100 sorgfältig ausgewählte Studierende zur ersten Prüfung, verleiht einen hochschuleigenen Abschluss (LL.B.) und bietet einen Masterstudiengang „Law and Business (LLM/MLB)“ an.

Neben Englisch als Pflichtfach haben die Studenten die Möglichkeit, an Sprachkursen in Französisch, Spanisch, Chinesisch oder Arabisch teilzunehmen.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Weitere Infos finden Sie unter: www.law-school.de

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.