Digital Tax Symposium

Jährliches Fachsymposium

Die Veranstaltungsreihe behandelt in Impulsvorträgen und Diskussionsrunden mit Praktikern aus Steuer, Anwaltschaft, Wissenschaft, Ministerien und Rechtsprechung aktuelle Themen in dem jeweiligen Schwerpunktbereich.

Über das Digital Tax Symposium 2020

Die Zukunft beginnt heute: Besteuerung digitaler Wertschöpfung de lege lata

Das Digital Tax Symposium 2020 musste leider abgesagt werden und wird ggf. im kommenden Jahr nachgeholt.

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Programm Management.

Die Zukunft beginnt heute: Wirtschaftliche Prozesse werden zunehmend digitalisiert. Wertschöpfung lässt sich immer weniger einem bestimmten Produktions- oder Vermarktungsstandort zuordnen, sondern basiert auf Nutzerinteraktionen und der Anwendung von Algorithmen. Verschiedene Staaten haben im Steuerrecht mit der Einführung besonderer Digitalsteuern für global agierende hochdigitalisierte Unternehmen reagiert. Auf Ebene der OECD wird über neue Maßstäbe zur Verteilung des digitalen Besteuerungssubstrats diskutiert, die das internationale Steuerrecht grundlegend umgestalten könnten.

Diese mit Expertinnen und Experten aus Justiz, Finanzverwaltung, Beratung und Wissenschaft besetzte Veranstaltung zeichnet in einem ersten Themenblock den aktuellen Stand des internationalen Reformprozesses zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft nach. Sodann wird der Fokus auf die Besteuerung de lege lata gelegt. Der zweite Themenblock widmet sich der steuerlichen Behandlung von Nutzerdaten und nutzergenerierten Daten: Wann muss ein Unternehmen gesammelte Daten als ertragsteuerliches Wirtschaftsgut aktivieren, und wie ist ein solches Wirtschaftsgut zu bewerten? Liegt eine umsatzsteuerbare Leistung vor, wenn ein Nutzer im Gegenzug für eine Dienstleistung Daten zur Verfügung stellt oder generiert? Als letzter Schwerpunkt wird die steuerliche Behandlung von Kryptowährungen als digitale Alternative zu herkömmlichen Investmentformen thematisiert. Welche Einkünfte erzielt ein Investor? Welche steuerlichen Folgen ergeben sich für ein Unternehmen, das Kryptowährungen ausgibt?

Facts

Datum: abgesagt
Teilnehmerkreis: Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer, Steuerberaterinnen und Steuerberater, Finanzrichterinnen und Finanzrichter, Finanzbeamtinnen und Finanzbeamte
Ort: Bucerius Law School
Gebühr: 450,00 € zzgl. MwSt.

Fortbildungsnachweis nach §15 FAO.

Kontakt

Sie interessieren sich für unser Angebot?
Sprechen Sie uns an - wir informieren Sie gerne!

MARIANNE LÜDEMANN
Programm Management
Bucerius Executive Education
Tel.: +49 (0)40 30706 – 2913
E-Mail: marianne.luedemann(at)law-school.de

Herbsttagung

Herbsttagung

HR Roundtable

HR Roundtable

Netzwerkveranstaltungen

Netzwerkveranstaltungen

Für Kanzleien & Rechtsabteilungen

Für Kanzleien & Rechtsabteilungen

Für Einzelpersonen

Für Einzelpersonen

Hamburg