Benefizkonzert für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien

Das diesjährige Konzert zum Abschluss des Frühjahrstrimesters 2023 war den Opfern des Erdbebens in der Türkei und Syrien gewidmet

Jurastudium |

Während des Konzerts im Moot Court der Bucerius Law School wurden Spenden für das „Aktionsbündnis Deutschland Hilft“ gesammelt. Die Anwesenden kamen dem Aufruf großzügig nach, so dass am Ende des Abends im Namen der Bucerius Law School eine stattliche Summe in Höhe von 1405,03 Euro zusammenkam, die für die dringend benötigte Hilfe in den Krisengebieten gebraucht wird.

Rede der MLB-Alumna Sümeyya Erdem

Sümeyya Erdem, Alumna des MLB-Jahrgangs 2022, berichtete in einer bewegenden Rede über die Situation in den Erdbebengebieten der Türkei und Syrien. Mithilfe von aktuellen Bildern über die Lage in den betroffenen Gebieten, unterstrich sie die gegenwärtige Not und das unfassbare Leiden der Menschen vor Ort.

Musikalisches Programm

Das Bucerius Ensemble eröffnete das musikalische Programm des Benefizkonzerts mit anspruchsvollen kammermusikalischen Werken, die die Studierenden gemeinsam mit der Dirigentin Dr. Mercedes Diaz Garcia erarbeitet hatten. Nach der Serenade op. 119 Nr. 2 von Georg Goltemann arrangiert für Cello (Maximilian Groß) und Querflöte (Alexandra Hufnagel), spielte das Ensemble den ersten Satz aus Felix Mendelssohn Oktett in Es-Dur, op. 20., arrangiert von Maximilian Groß für das Ensemble.

Der Chor unter Leitung von Anke Rentz und am Flügel begleitet von Horst Liebenau, präsentierte neben einem Medley aus „Les Miserables“ mit ihren ausdrucksstarken Stimmen den Kanon „Come Follow me“.

Die A capella-Gruppe Good Guys performten höchstbeeindruckend die Klassiker „Son of a Preacher“ und Leonard Cohens „Halleluja“.

Den Abschluss gestaltete die über Hamburg hinaus bekannte Big Band der Bucerius Law School, die den Abend trotz aller ernsten Themen, musikalisch beschwingt ausklingen ließ.

Verdopplung des Betrags

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius war so großzügig den gesammelten Betrag zu verdoppeln, sodass insgesamt 2.810,06 Euro im Namen der Bucerius Law School an das Aktionsbündnis überwiesen werden konnte.

Wir danken allen Beteiligten, dass auf diesem Wege als Hochschulgemeinschaft einen Beitrag zur Hilfe geleistet konnte. Unsere Gedanken sind bei allen Opfern und ihren Angehörigen.

Text

ZSP

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg