News

16.01.2015

Blattkritik

Studenten der Bucerius Law School bei der ZEIT.

Die Wochenzeitung „DIE ZEIT“ lädt regelmäßig Interessierte zu einer Redaktionssitzung ein, um verschiedene Meinungen über die einzelnen Ausgaben einzuholen und gegebenenfalls auf Kritik und Anmerkungen in Zukunft eingehen zu können. Am 28. November 2014 wurde einer kleinen Gruppe von Studierenden der Bucerius Law School diese Ehre zuteil.

Je zwei Studierende hatten sich im Vorfeld eingehend mit einem der Ressorts der Printausgabe  beschäftigt. Die Blattkritik fand im Großen Konferenzsaal der ZEIT am Speersort statt.
In Anwesenheit der jeweiligen Redakteure wurde dann Ressort für Ressort besprochen. Die Studierenden legten dar, was ihnen bei der Lektüre aufgefallen war, was ihnen gut gefallen hatte und was ihnen verbesserungswürdig erschien. Besonders das Layout und der inhaltliche Aufbau der einzelnen Ressorts waren oft Gegenstand von Anmerkungen oder Kritik. Auf Nachfrage der Redakteure bezogen die Studierenden auch Stellung zum Online-Auftritt ZEIT Online, zu ihrem persönlichen Leseverhalten und ihren Themenpräferenzen.

Auf der anderen Seite erhielten die Studierenden spannende Einblicke in die Arbeit der größten deutschen Wochenzeitung und in die Strukturen und Hierarchien in den einzelnen Ressort-Redaktionen.

Pablo Cardenal, studentischer Redakteur