News

06.05.2019

Campusschnack: Moin... Lisa!

Ein Interview von Lawsome. Lisa ist Studentin des Jahrgangs 2014. Sie kommt ursprünglich aus Hessen.

Beschreibe das Studium an der Bucerius Law School in drei Worten!

Fordernd, fördernd, Kaffee.

Warum hast du dich für ein Studium an der Bucerius Law School entschieden?

Ich habe mich während meiner Schulzeit immer engagiert und suchte deswegen für meine Studienzeit ein Umfeld mit aktiven, interessierten Menschen, weil man letztendlich doch viel Zeit auf dem Campus verbringt. Trotzdem sind alle Studierenden hier sehr unterschiedlich und selbst wenn man nicht jeden zu seinem engsten Freundeskreis zählt, lohnt sich ein Gespräch in jedem Fall.

Was sind deine Interessen neben dem Jurastudium (z.B. Hochschulgruppen etc.)?

Ich leite nebenbei noch die Literatur-Hochschulgruppe und spiele Volleyball im Hochschulsport der Uni Hamburg. Fernab der Uni ist die Gegend um den Kiez herum auch sehr geeignet für weniger studiumsförderliche Aktivitäten...

Was hast du nach deinem Abitur gemacht?

Ich habe im Frühjahr 2014 Abitur gemacht und habe die Monate bis zum Studienbeginn genutzt, um auf Festivals zu fahren und Urlaub zu machen. Dass ich ohne „gap year“ angefangen habe zu studieren, habe ich eigentlich nie bereut. Einerseits bietet Hamburg als Stadt mir viele Möglichkeiten, mich persönlich weiterzuentwickeln und andererseits habe ich während des Studiums die Möglichkeit, ein Semester an einer der vielen Partneruniversitäten im Ausland zu verbringen.

Welchen Rat, den du schon einmal bekommen hast, würdest du an andere weitergeben?

Eine gute Freundin riet mir letzten Sommer, mein Fahrrad immer mit zwei verschiedenartigen Schlössern abzuschließen, weil Diebe meistens nur Werkzeug für eine Schlossart dabei haben. Das hat zwar keinen direkten Zusammenhang zum Studium, aber mein Fahrrad gibt es immer noch und das ist in Hamburg Gold wert!


Jetzt Bewerbung starten/fortsetzen...