News

07.07.2016

Die 16. Regatta der Hochschulpräsidien

Bei gewohnt wechselhaftem Wetter und launigem Wind trafen sich auch in diesem Jahr wieder elf Hochschulen und Universitäten zur 16. Regatta der Hochschulpräsidien um den Alster-Cup der Hamburger Hochschulen.

Neben dem stellvertretenden Geschäftsführer Benedikt Landgrebe nahmen fünf Studentinnen und Studenten aus den Jahrgängen 2010 bis 2015 an der Wettfahrt auf den Alezan-Jollen des Hochschulsports teil.  

Auf den letzten Metern unterlag die Crew leider im Zweikampf und erreichte den 7. Rang. Mit an Bord war beim Zieldurchgang ein Segler der Hochschule Macromedia, der nach einem missglückten Crewwechsel nicht in sein eigenes Boot fand und sich vor dem Sprung in die Alster scheute.  

Für dieses nie zuvor gesehene Manöver wurde der Crew der Bucerius Law School bei der Siegerehrung die "Alster-Ente" verliehen - eine gelbe Plastikente, die ganz entfernt ein wenig an die hauseigenen Enten Ebelin und Gerd auf dem Campus erinnert.  

Auf dem 1. Rang lag auch 2016 wieder ein Boot der Universität Hamburg. Der Abend klang dann mit einem reichhaltigen Buffet des Studierendenwerkes bei einem goldgelben Sonnenuntergang am Segelsteg gemütlich aus.

(ip)