News

08.01.2018

Erste Gastprofessur für interdisziplinäre Forschung an der Bucerius Law School

Die erste Gastprofessur für interdisziplinäre rechtswissenschaftliche Forschung geht an Avishalom Tor von der Notre Dame University, Indiana, USA.

V.l.n.r.: Professor Florian Faust, Professor Avishalom Tor, Professor Hans-Bernd Schäfer

Avishalom Tor wird im Jahr 2018 die erste Forschungsprofessur des neu eingerichteten Programms für interdisziplinäre Forschung an der Bucerius Law School erhalten.

Professor Tor hat einen Lehrstuhl mit Spezialisierung im Gesellschaftsrecht und Wettbewerbsrecht an der renommierten Notre Dame University in Indiana, USA. Er studierte zunächst an der Universität Jerusalem Psychologie, wo er den Aufstieg der verhaltenswissenschaftlichen Forschung, die von den beiden in Jerusalem lehrenden Wissenschaftlern Amos Tversky (Psychologe) und Daniel Kahneman (Ökonom) angetrieben wurde, an der Quelle miterleben und verfolgen konnte. Später studierte er an der Harvard Universität Rechtswissenschaft und ist innerhalb dieser Disziplin einer der führenden Vertreter der behavioral school, die wichtige Abweichungen vom Rationalverhalten wirtschaftlicher Akteure nachgewiesen hat.

Schon während seiner Ausbildung verstand es Professor Tor, seine erworbenen rechtswissenschaftlichen, rechtsökonomischen und verhaltenswissenschaftlichen Kenntnisse und methodischen Fähigkeiten zusammenzuführen, neue rechtswissenschaftliche Fragestellungen anzugehen und neue Forschungsresultate zu erzielen. Seine Arbeit zum Entscheidungsverhalten von Firmengründern wurde mit dem renommierten John Olin Preis ausgezeichnet.

Im Rahmen seiner weiteren Forschung beschäftigte sich Professor Tor mit den Schwierigkeiten der Übertragbarkeit verhaltenswissenschaftlicher Forschung auf die Rechtswissenschaft, setzte sich kritisch mit dem sog. nudging oder auch liberalen Paternalismus auseinander und kam zu überraschenden Ergebnissen bei seiner empirischen Untersuchung des Verhaltens unschuldig verurteilter Straftäter beim sog. plea bargaining. Außerdem hat er wichtige neue Erkenntnisse zum Verständnis der Konkurrenz um Positionen, Rangplätze oder Medaillen geliefert. Mit seinen Veröffentlichungen hat Professor Tor die verhaltenswissenschaftliche Neuorientierung von „Law and Economics“ maßgeblich mitgeprägt.

Professor Tor wird an der Bucerius Law School in Zusammenarbeit mit Professor Florian Faust an einem empirischen Projekt zum Konsumentenschutz im deutschen Recht und im Europarecht forschen. Bei der Projektdurchführung wird ihm eine bereits bestehende Gruppe von Doktoranden und fortgeschritten Studenten mit dem Namen „The Rational Think Tank“ helfen.

Beratungsgespräche für Doktoranden der Bucerius Law School

Avishalom Tor wird zudem den Doktoranden der Bucerius Law School für Beratungsgespräche in den Bereichen Unternehmensrecht, Wettbewerbsrecht, Verhaltenswissenschaft und Rechtsökonomie zur Verfügung stehen. Alle interessierten Doktorandinnen und Doktoranden können ihn anschreiben, Fragen stellen oder ein persönliches Gespräch mit ihm vereinbaren unter Avishalom.Tor.3(at)nd.edu.

Hans-Bernd Schäfer, Affiliate Professor