News

15.01.2018

Farewell, Internationals!

Austauschprogramm in „International and Comparative Business Law“ erfolgreich beendet

Am 21. Dezember 2017 fand die Verabschiedung der Studenten des Austauschprogramms statt. Im 15. Jahr des Programms nahmen 89 Studierende von 54 Partneruniversitäten aus 24 Ländern am Austausch teil und gaben damit der Internationalität der Bucerius Law School ein Gesicht. Unser neuer Kooperationspartner Columbia Law School war sogleich mit zwei Studenten vertreten. Ebenso zählte in diesem Jahr ein Visiting Student der University of Pennsylvania zu den Teilnehmenden.

Den Gaststudierenden wurde eine große Auswahl an praxisorientierten Kursen im internationalen und vergleichenden Wirtschaftsrecht geboten. Wie zuvor waren insbesondere „Business Mediation and Conflict Resolution“ sowie „Practical Aspects of International Mergers & Acquisitions“ sehr gefragt. Zum ersten Mal fanden u. a. Seminare zum Thema „Comparative Environmental Law“ und „International Commercial Agreements in Practice” statt, für die Professor Colin Crawford (Tulane University Law School) und Professor Avv. Marco Torsello (Università di Verona) als Dozenten gewonnen werden konnten. Zum zweiten Mal durfte Professor Tan Cheng Han (National University of Singapore) mit seinem Kurs „Comparative Law of Agency“ an der Bucerius Law School begrüßt werden.

Der breitgefächerte Stundenplan wurde durch zahlreiche extracurriculare Aktivitäten bereichert: Bei Stadtführungen und Museumsbesuchen, einer Tour am Internationalen Seegerichtshof, Fahrten in die Metropolregion Hamburg sowie einem Berlin-Wochenende konnten die Studenten während der vier Monate ihres Aufenthaltes ihr Gastland besser kennenlernen. Die Austauschstudenten 2017 waren besonders engagiert, was den Zusammenhalt untereinander sowie die Integration auf dem Campus betreffen. Mit der Studierendenvertretung des Jahrgangs 2016 wurden diverse Veranstaltungen gemeinsam organisiert und dadurch schnell Freundschaften geschlossen, die sicherlich auch über das Programmende hinaus aufrechterhalten werden.

Lena Johannes, Program Coordinator Clifford Chance International Office