News

10.07.2015

Fremdgeschäftsführer in Familienunternehmen

2. Werkstattgespräch des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen

Bereits zum zweiten Mal ermöglichte das interaktive Veranstaltungsformat des „Werkstattgesprächs“ einen erfolgreichen Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft an der Bucerius Law School: Unter dem Titel „Fremdgeschäftsführer in Familienunternehmen“ hat das Notarrechtliche Zentrum Familienunternehmen am 9. Juni 2015 zu intensiver Diskussion und praxisnahem Erfahrungsaustausch geladen.

Nach einer Einführung durch Notar Dr. Axel Pfeifer, Vizepräsident der Hamburgischen Notarkammer und zugleich Mitglied des Kuratoriums des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen, teilten der Geschäftsführer Frank Hilgenberg (J.J. Darboven GmbH & Co. KG, Hamburg) sowie der Gesellschafter und Geschäftsführer Hans Redlefsen (Closed GmbH, Hamburg) mit den rund 70 Teilnehmern – Vertretern verschiedener rechts- und wirtschaftsberatender Berufe, Wissenschaftlern sowie Familienunternehmern – ihre umfangreichen und vielfältigen Erfahrungen aus ihrem Wirken in Familienunternehmen und mit Familienun-ernehmern.

Thematische Schwerpunkte des Gesprächs waren die vertragliche und inhaltliche Ausgestaltung des Verhältnisses zwischen Fremdgeschäftsführern und Familiengesellschaftern. Dabei wurden insbesondere häufig auftretende Herausforderungen innerhalb dieser Beziehung thematisiert. Große Unterstützung fand unter anderem der Vorschlag, möglichen Konflikten bereits vorbeugend durch eindeutige Absprachen zwischen den Beteiligten sowie durch die Vereinbarung von klaren Zielvorstellungen zu begegnen. Einer Verrechtlichung solcher Agenden standen die Beteiligten jedoch kritisch gegenüber. Sowohl die Referenten als auch die Teilnehmer des Werkstattgesprächs konnten hier mit zahlreichen persönlichen Erfahrungen wertvolle Beiträge zur Diskussion liefern. Insgesamt ist die besondere Position, die Fremdgeschäftsführer in Familienunternehmen innehaben, eindrucksvoll deutlich geworden.

Durch das Gespräch führten Notar Dr. Malte Ivo, ebenfalls Mitglied des Kuratoriums des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen sowie Dr. Axel Pfeifer. Nach eingehendem Austausch mit dem Plenum dankte Prof. Dr. Anne Röthel, Direktorin des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen, zum Abschluss den Referenten für die gewährten facettenreichen Einblicke aus der Praxis, den Teilnehmern für ihre engagierten Diskussionsbeiträge und nicht zuletzt den Initiatoren und Förderern des Zentrums: der Hamburgischen Notarkammer, der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V. sowie der Johanna und Fritz Buch-Gedächtnisstiftung, Hamburg. Besonderer Dank wurde zugleich der Gebr. Heinemann SE & Co. KG ausgesprochen, die jüngst an der Bucerius Law School eine Stiftungs-Juniorprofessur für das „Recht der Familienunternehmen“ eingerichtet hat. Ihr Inhaber, Professor Dr. Jens Prütting, wurde bei dieser Gelegenheit ebenso vorgestellt wie der Förderkreis des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen. Dessen Mitglieder haben den ertragreichen Abend, der bei einem anschließenden Empfang ausklang, durch ihr besonderes Engagement erst ermöglicht.

Die vierte Jahrestagung des Zentrums wird am 13. November 2015 unter dem Generalthema „Internationale Familienunternehmen“ stattfinden und somit in der Tradition vorheriger Symposien des Zentrums ein weiteres Feld besonderer Herausforderungen für Familienunternehmen der Gegenwart und Zukunft erörtern.