GIZ Regional Academy wichtiger Bestandteil der “Kaukasus-Initiative” der Bundesregierung

Bucerius Executive Education zum wiederholten Male inhaltlicher Kooperationspartner

Executive Education |

Die „Kaukasus-Initiative“ der Bundesregierung bündelt seit 2001 die deutschen Aktivitäten zur Reform der Rechtssysteme in Aserbaidschan, Armenien und Georgien, fördert vertrauensbildende Maßnahmen in Verwaltung und Legislative und knüpft Netzwerke für den Erfahrungsaustausch zwischen Juristinnen und Juristen, die an der Entwicklung von Rechtsstaatlichkeit mitwirken.

Die Regional Academy “Transformation Lawyers – Legal Dialogue for Legal Transformation" ist ein wichtiger Teil dieser Initiative: Fünfundzwanzig junge Rechtsexpertinnen und -experten aus dem Südkaukasus kommen dabei jedes Jahr an der Hertie School of Governance in Berlin für eine dreiwöchige Fortbildung zusammen, um die regionale Zusammenarbeit im Südkaukasus zu stärken.

Die Bucerius Executive Education unterstützt auch in diesem Jahr wieder als inhaltlicher Kooperationspartner die GIZ Regional Academy und entsendet Fakultätsmitglieder der Bucerius Law School, u.a. Prof. Kämmerer und Prof. Thorn.

Markus Hartung begrüßte am 22. Februar 2016 die Teilnehmer bei der Eröffnung in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Angesichts des Umstandes, dass die Teilnehmer aus Ländern kämen, die ihrerseits miteinander in Konflikten seien, betonte Hartung, wie wichtig es deshalb sei, in einer solchen gemeinsamen Veranstaltung miteinander im Gespräch zu bleiben. Nur so werde es gelingen, über die Krisen der Region hinwegzukommen.

<link http: www.regionalacademy-caucasus.org _blank external-link-new-window external link in new>Weitere Informationen zur GIZ Regional Academy

Autor*in

Julia Brünjes

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg