News

01.07.2016

„Hire and fire“? – Arbeitgeberkündigung in der Praxis

Arbeitsrechtlicher Gastvortrag von Rechtsanwalt Dr. Daniel Hund, Beiten Burkhardt

Rechtsanwalt Dr. Daniel Hund berichtet aus der Praxis als Arbeitgeberanwalt.

Am 22. Juni 2016 referierte Dr. Daniel Hund, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner der Sozietät Beiten Burkhardt in München zu dem Thema „Wenn Theorie auf Wirklichkeit trifft – Kündigungsfälle aus Sicht eines Arbeitgeberanwalts“.

Nach einer kurzen Einführung in das Kündigungsschutzrecht unter reger Beteiligung der Studierenden des diesjährigen Arbeitsrechtsschwerpunkts ging Hund auf die Unterscheide zwischen einer Kündigung in Theorie und Praxis ein. Dabei gab er einige Einblicke in die abwechslungsreiche Praxis eines Arbeitgeberanwalts. Aufgrund der Tatsache, dass nur ein geringer Bruchteil der Kündigungsschutzklagen auf ein Urteil hinauslaufen, komme es neben einem die Kündigung rechtfertigenden Sachverhalt verstärkt auf „soft skills“ an. Wie der Rechtsanwalt versicherte, sei ein gutes Verhandlungsmanagement essentiell, um eine für den Mandanten günstige Abfindungssumme zu verhandeln und somit einen günstigen Ausgang zur Erreichen.

Hund rundete seinen Vortrag mit einigen gewagten Thesen ab, welche den Studierenden Anlass zur anschließenden Diskussion gaben.

Philipp Knitter, Student