News

21.09.2018

Juristische Graswurzelbewegung: Refugee-Law-Clinic-Dachverband im Aufwind

Neuer Vorstand des bundesweiten Zusammenschlusses der migrationsrechtlich aktiven Law Clinics.

33 gemeinnützige Mitgliedsorganisationen, ein deutschlandweites Netzwerk, Verbindungen zu internationalen Partnerorganisationen – dahinter steht kein etablierter Wohlfahrtsverband, sondern der erst 2016 gegründete Dachverband der Refugee Law Clinics Deutschland. Seit 2008 die rechtlichen Hürden für studentische Rechtsberatung gefallen sind, nimmt die Law-Clinic-Bewegung in Deutschland Fahrt auf. Es steht zu erwarten, dass die Clinical Legal Education wie in den USA und vielen anderen Ländern zum festen Bestandteil der Juristenausbildung wird. Im Umfeld fast aller juristischen Fakultäten ist inzwischen eine Law Clinic tätig. So auch an der Bucerius Law School, wo eine Law Clinic schon seit 2012 besteht. Sie ist inzwischen fest in der Hamburger Sozialberatungslandschaft verankert. Mit fünf Rechtsbereichen deckt sie ein außergewöhnlich breites Beratungsspektrum ab.

 

Der bundesweite Zusammenschluss der migrationsrechtlich aktiven Law Clinics setzt sich nicht nur dafür ein, Law Clinics als praxisnahes Ausbildungskonzept zu stärken, er entwickelt sich auch zu einer deutlich vernehmbaren Stimme, wenn es um den Zugang zum Recht für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund geht. Vor allem in den Jahren 2015 und 2016 gründeten sich in ganz Deutschland etliche Law Clinics, die sich vor allem für die Rechte von Geflüchteten stark machten.

Der junge, aber ausgesprochen professionell aufgestellte Dachverband vertritt die angeschlossenen studentischen Rechtsberatungsinitiativen nicht nur nach außen, er unterstützt sie auch durch Fortbildungsangebote, Vernetzungstreffen und Hilfe bei fachlichen und organisatorischen Fragen. Koordiniert werden die Angebote des Verbands aus der Geschäftsstelle in Berlin, in der seit Kurzem mit Daniel Kamiab Hesari ein Alumnus der Bucerius Law School als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig ist. Auch in der Verbandsführung ist nun eine Vertreterin der Hochschule vertreten: Auf dem Jahresvernetzungstreffen in Weingarten wurde Dr. Bianca Sukrow, die Leiterin der Law Clinic an der Bucerius Law School, in den Vorstand gewählt. Sie wird sich vor allem um die Bereiche Organisationsentwicklung und Kommunikation kümmern.

www.rlc-verband.de
www.law-school.de/lawclinic

Foto: Iris Wellmann