News

30.11.2015

Kampf ums Recht

Drei Professoren – drei Meinungen.

Am 28. Oktober 2015 trafen sich Professor Dr. Florian Faust von der Bucerius Law School sowie Professor Dr. Beate Gsell und Professor Dr. Stephan Lorenz von der LMU München an der Universität Passau zu einer „Battle Leistungsstörungsrecht“. Vor ungefähr 850 Zuhörern diskutierten die drei Professoren unter der Moderation von Professor Dr. Thomas Riehm eine im juristischen Schrifttum lebhaft umstrittene Frage aus dem Bereich des Gewährleistungsrechts beim Kaufvertrag: Worin liegt die Pflichtverletzung, an die der Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung anknüpft? Im Auditorium der Bucerius Law School sahen etwa 250 Studierende, Professoren und Mitarbeiter per Livestream zu und wurden von der Studierendenvertretung mit Hot Dogs bewirtet. Wer nicht dabei war, kann sich eine Aufzeichnung über die Homepage von Professor Riehm ansehen.

Entsprechend dem Motto der Veranstaltung, „Kampf ums Recht“, legten sich die „Kombattanten“ ins Zeug, um die Zuhörer von ihrer jeweiligen Auffassung zu überzeugen. Auf kurze Eingangsreferate folgte ein unmittelbarer „Schlagabtausch“, bevor Professor Riehm die verschiedenen Lösungen zur Abstimmung stellte. Das Ergebnis löste im Auditorium der BLS Jubel aus, denn die von Professor Faust vertretenen Thesen erhielten die meisten Stimmen. Über eines herrschte zwischen allen Beteiligten Einigkeit: Es war eine tolle Veranstaltung, die den Zuhörern die Möglichkeit bot, Jura in Aktion zu erleben und die „Gesichter hinter den Fußnoten“ kennenzulernen. Eine „zweite Runde“, diesmal in Hamburg, ist schon in Planung…

Franziska Mauritz, Studentin