News

04.02.2019

Karsten Schmidt ist Ehrenpräsident der Bucerius Law School

Festakt zum 80. Geburtstag von Professor Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt im Helmut Schmidt Auditorium

Am 24. Januar 2019 lud die Professorin Dr. Dr. h.c. mult. Katharina Boele-Woelki, Präsidentin der Bucerius Law School, zur Geburtstagsfeier anlässlich des 80. Geburtstages von Professor Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt ins Helmut Schmidt Auditorium. Es sprachen u.a. Professor Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, die Präsidentin sowie Ruben Rehr, Präsident des Bucerius Alumni e.V. Für einen umfangreichen musikalischen Rahmen sorgten das Orchester der Hochschule sowie eine gemeinsame Gesangseinlage der Professorinnen und Professoren.

Alle Redner hoben die Verdienste Schmidts für die Bucerius Law School hervor: Eine Bucerius Law School ohne ihn sei nicht vorstellbar. Er habe der Hochschule Medienwirksamkeit, Seriosität und Glaubhaftigkeit vermittelt. Er habe sich stets für die Lehre eingesetzt und viele Studierende lebendig durch das Handels- und Gesellschafsrecht geführt.

Auch in der Bedeutung Schmidts für die Rechtswissenschaft waren sich die Redner einig. Mit über 500 wissenschaftlichen Schriften habe Schmidt schon jetzt ein außergewöhnliches Lebenswerk geschaffen, er sei ein „Landschaftsbildner des Rechts“. Er habe sich stets für die Forschung eingesetzt und unermüdlich zum Forschungsdialog beigetragen. Anlässlich dieser Lebensleistung solle zum Geburtstag Schmidts noch im Herbst eine Festschrift mit über einhundert Beiträgen aus der deutschen Rechtswissenschaft erscheinen, so die Präsidentin.

Den Höhepunkt der Veranstaltung setzte die Ernennung Schmidts zum Ehrenpräsidenten der Bucerius Law School. Die Präsidentin betonte die Schaffenskraft Schmidts, seine Liebenswürdigkeit und Vitalität sei allen ein leuchtendes Vorbild.

Text: Philip Heider; Fotos: Ronald Frommann