News

22.02.2017

Moin... Nikola!

Ein Interview von Lawsome. Nikola Brenner ist Studentin des Jahrgangs 2014 aus Darmstadt.

Beschreibe das Studium an der Bucerius Law School in drei Worten.

Abwechslungsreich, intensiv, vielfältig.

Warum hast du dich für ein Studium an der Bucerius Law School entschieden?

Mir hat die familiäre Atmosphäre auf dem schönen Campus und vor allem die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller anderen Studenten super gut gefallen. Man fühlt sich von Anfang an gut aufgehoben. Das verschulte System und vor allem die Einführungszeit zu Beginn des Studiums macht es leicht, direkt mit allen möglichen Leuten in Kontakt zu kommen und Anschluss zu finden. Und selbstverständlich ist die Stadt Hamburg selbst ist ein riesen Pluspunkt!

Was sind deine Interessen neben dem Jurastudium (z.B. Hochschulgruppen etc.)?

Ganz viel Sport, wie etwa unsere Cheerleading-Hochschulgruppe, die ich gemeinsam mit zwei Freundinnen leite. Dann auch das Projekt We.inform (ein Projekt zur Unterstützung von Flüchtlingen), was viel Arbeit, aber auch super viel Spaß macht, aber natürlich genieße ich auch einfach gern die Freizeit mit meinen Freunden!

Was hast du nach deinem Abitur gemacht?

Direkt angefangen zu studieren, und ich habe es nicht bereut! Mir haben ein paar Monate Pause, in denen ich vor allem gereist bin, nach dem Abitur gelangt und ich habe mich super darauf gefreut, einen komplett neuen Lebensabschnnitt anzufangen und zu studieren.

Welchen Rat, den du schon einmal bekommen hast, würdest du an andere weitergeben?

Wenn dir mal danach ist, dann nimm dir Freizeit für dich selbst! Motivation und Arbeitsbereitschaft ist sicher gut, aber wenn man einmal Ruhe braucht, um wieder voll durchstarten zu können, sollte man sich die auch gönnen!

Mehr Interviews auf Lawsome, die Seite der Studierenden der Bucerius Law School...