News

22.06.2016

Musikalisches Dankeschön

Die Bucerius Law School lud ein zum Fördererkonzert.

Huth Dietrich Hahn Fördererkonzert

Es schallte wieder Musik durch die Hochschule am 02. Juni 2016. Statt mit Erzählungen über Grundschuld und Heimtücke wurde der Moot Court der Bucerius Law School mit Musik und Gästen der Kanzlei Huth Dietrich Hahn gefüllt. Wie jedes Jahr nutzten die Studierenden die Möglichkeit, sich bei den Förderern des musikalischen Programms zu bedanken.

Nach einer Begrüßung durch Dr. Hariolf Wenzler stimmte das Orchester unter der Leitung von Dirk Erdelkamp, Jahrgang 2013, die Anwesenden auf den Abend ein. Mit einer bunten Mischung aus aufgeweckten und ruhigen Liedern, zum Beispiel dem berühmten „Habanera“ aus „Carmen“ und einem Potpourri aus „Die lustige Witwe“, bewiesen die Studierenden ihre Fertigkeiten an den Orchesterinstrumenten.

In seinem Grußwort an die anwesenden Gäste drückte Dr. Georg A. Wittuhn, Partner von Huth Dietrich Hahn, seine Freude aus, die Bucerius Law School bei ihrem musikalischen Programm unterstützen zu dürfen und zog Parallelen zwischen musikalischen Tempi und seiner Arbeit in der Kanzlei, die mal adagio, mal andante und dann wieder allegro sei.

Der Chor unter der Leitung von Anke Rentz und begleitet von Horst Liebenau am Klavier brachte eine im wahrsten Sinne des Wortes stimmige Leistung auf die Bühne. Neben dem traurigen „Babylon“ und den erfrischenden „Canada in Springtime“ sowie „Chim Chim Cher-ee“ war das Highlight der Klassiker „Angel“ von Robbie Williams in einem Chor-Arrangement.

Anschließend nutze auch Wenzler die Gelegenheit, in den Dank der Musizierenden für den neuen Stutzflügel einzustimmen. Dieser kam auch beim Abschluss von der Big Band zum Einsatz, die diesmal von Andreas Böther geleitet wurde. Mit Stücken wie „Hallelujah I Love Her So“ und „Spain“ rissen sie wie immer die begeisterten Zuhörer mit. Bei „It Had Better Be Tonight“ holten sie sich gesangliche Unterstützung von Anna Nielfeldes, Jahrgang 2014, auf die Bühne.

Auf Einladung von Huth Dietrich Hahn liessen die Gäste und mitwirkenden Studenten den Abend bei Wein und Fingerfood ausklingen.

Isabella Naujoks, studentische Hilfskraft