News

22.02.2017

"Nich schnacken, taupacken"

Zögerst du noch, ob du dich bewerben solltest? Wir haben die gängisten Bedenken zusammengefasst – und zeigen, dass sie völlig unbegründet sind.

"Mein Abitur ist nicht gut genug, um zum Auswahlverfahren zugelassen zu werden."

Deine Abiturnote ist für die Zulassung zum Auswahlverfahren völlig bedeutungslos. Ausschlaggebend ist, dass deine Bewerbungsunterlagen vollständig und fristgerecht (bis 15. Mai 2017) bei uns eingehen. Ist das der Fall, wirst du auf jeden Fall zum Auswahlverfahren eingeladen, eine Vorauswahl nach Abiturnoten findet nicht statt. >> Weitere Infos...


"Mein Abitur ist nicht gut genug, um den Anforderungen an der Bucerius Law School gerecht zu werden."

Wenn du Erfolg im Auswahlverfahren hast und ein Studienplatzangebot erhältst, dann kannst du den Anforderungen auch gerecht werden. Nach deiner Abiturnote fragt dann niemand mehr.


"Ich weiß zwar, dass die Bucerius Law School keinen N.C. hat. Wenn ich mir aber die N.C.s von anderen Universitäten anschaue, dann würde ich mit meiner Abiturnote dort schon gar nicht aufgenommen. Warum sollte es dann ausgerechnet an der Bucerius Law School passen?"

Eine Abiturnote sagt nichts darüber aus, ob du für Jura geeignet bist. Lass dich also von den N.C.s anderer Universitäten nicht entmutigen. Im Gegenteil solltest du es als große Chance ansehen, dass die Bucerius Law School auf das Auswahlkriterium N.C. verzichtet. >> Weitere Infos zum Thema N.C....


"Das Bewerbungsverfahren ist mir zu teuer."

Neben den 80,- Euro Teilnahmegebühr können noch Reise- und Übernachtungskosten sowie Kosten für das Englischzertifikat anfallen, so dass tatsächlich schnell mehrere hundert Euro zusammen kommen können. Aber keine Sorge: Für diese Kosten kannst du ein Bewerberstipendium erhalten. >> Weitere Infos zum Bewerberstipendium...


"Das Bewerbungsverfahren ist mir zu aufwändig."

Das kann kein Argument sein, zumindest wenn du dich schon grundsätzlich dafür entschieden hast, zu studieren. Du musst für die Bewerbung an der Bucerius Law School nicht viel mehr machen als für die Bewerbung an anderen Universitäten. >> Weitere Infos...


"Das Auswahlverfahren ist mir zu aufwändig/zu anstrengend."

Für das Auswahlverfahren musst du zwei volle Tage investieren. Im besten Fall kannst du dann an der besten Jura-Hochschule in Deutschland studieren. Sind da zwei Tage zeitlich zu aufwändig?


"Ich schaffe das Auswahlverfahren sowieso nicht."

Positiv denken! Wir haben viele Studierende, die genau das auch gedacht haben, sich dann aber einen Ruck gegeben haben, es doch zu versuchen. Wenn du glaubst, Jura ist das richtige Studienfach für dich, solltest du die Chance auch wahrnehmen, an der Bucerius Law School studieren zu können.


"Die Studiengebühren sind mir zu hoch."

Das gilt für über die Hälfte der Bucerius-Studierenden – und sie studieren dennoch hier, weil sie eine der Finanzierungsmöglichkeiten für die Studiengebühren nutzen. >> Weitere Infos zur Finanzierung der Studiengebühren...


"Ich habe Angst, dass ich das Studium abbrechen muss und dann auf einen Haufen Studiengebühren sitzenbleibe, ohne einen Abschluss zu haben."

Zunächst: Wenn du Erfolg im Auswahlverfahren hast, ist die Wahrscheinlichkeit, dass du das Studium abbrichst, äußerst gering – das wissen wir, weil die Abbrecherquote bei uns äußerst gering ist. Solltest du doch, aus welchem Grund auch immer, das Studium abbrechen, dann gilt grundsätzlich: Du musst nur die Studiengebühren für die Zeit zahlen, die du auch an der Bucerius Law School studiert hast. Falls du dich für eine Finanzierungsmöglichkeit entschieden hast, werden wir mit dir gemeinsam eine Lösung finden, wie du so verträglich wie möglich die bis zu deinem Studienabbruch aufgelaufenen Studiengebühren dann abzahlst. Wir begleiten dich also intensiv.


"Privathochschule? Bloß nicht!"

Warum nicht? Die private Organisationsform ist erst einmal nicht besser oder schlechter. Lass dich nicht von Klischees oder vom Hörensagen leiten, die es über private Schulen oder Hochschulen gibt, sondern mach dir ein vorurteilsfreies eigenes Bild. Schau dir unser Angebot genau an, komm gerne vorbei oder tritt mit Studierenden oder Mitarbeitern in Kontakt. Du wirst sehen: Der Campus ist bunt durchmischt, es gibt hier nicht den "typischen" Bucerius-Studenten. Es spielt auch keine Rolle, ob jemand die Studiengebühren selbst zahlt oder nicht. Es spielt ebenfalls keine Rolle, welche Abiturnote du hattest. Typisch für die Bucerius Law School ist unterm Strich, dass sie eine sehr untypische private Hochschule ist. Einen Eindruck vom vielfältigen Studentenleben auf dem Campus bekommst du z.B. auf Lawsome, den Seiten der Studierenden der Bucerius Law School...


"Privathochschule? Die Studierenden dort erkaufen sich doch gute Abschlüsse."

Geht bei Jura gar nicht. Unsere Studierenden werden auf die Staatsprüfung, das juristische Staatsexamen, vorbereitet. Dies wird, wie der Name schon sagt, von staatlichen Prüfungsbehörden, in Hamburg das Justizprüfungsamt, abgenommen. Im Gegenteil ermöglicht diese staatliche Prüfung sogar einen sehr objektiven Vergleich der Examensleistungen: Im Vergleich zu Studierenden an staatlichen Jura-Fakultäten schneiden die Studierenden der Bucerius Law School wesentlich besser in den Examina ab. >> Mehr zum Thema Examensvergleich...


"Jura ist mir zu schwierig."

Jura ist anders und anspruchsvoll – aber sicher keine Raketenwissenschaft. Und vor allem: Wenn du Erfolg im Auswahlverfahren hast, kannst du schon einmal sicher sein, dass Jura zu dir passt und du die grundsätzlichen intellektuellen Fähigkeiten mitbringst, um erfolgreich Jura zu studieren. Freilich: Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. 


"Hamburg?"

Hamburg!


Also: "Nich schnacken, taupacken" – das sagt man in Hamburg, wenn's vorangehen soll. Sei mutig und bewirb dich! Im schlechtesten Fall gibt dir das Auswahlverfahren "nur" eine wichtige Lebenserfahrung mit auf den Weg. Du kannst aber auf jeden Fall sagen "Ich hab's versucht!".


Hast du andere Befürchtungen?
Nutze intensiv die Informationsmöglichkeiten, die wir dir anbieten. Du kannst hier wirklich alles fragen, was dich bewegt:


Alles gut? Dann bewirb dich doch gleich:

Jetzt im Bewerbungssystem registrieren und bewerben...