News

04.05.2018

So bereitest Du Dich auf das schriftliche Auswahlverfahren vor

Ist Deine Bewerbung bis zum 15. Mai vollständig bei uns eingegangen, wirst Du ohne weitere Vorauswahl zum schriftlichen Auswahlverfahren eingeladen. Wir erklären, wie Du Dich optimal und effizient darauf vorbereiten kannst.

Wie Du sicher schon weißt, besteht das Auswahlverfahren an der Bucerius Law School aus zwei Teilen: dem schriftlichen Auswahlverfahren und dem mündlichen Auswahlverfahren.

Das schriftliche Auswahlverfahren besteht aus zwei Elementen: einer Erörterung und einem Multiple Choice Test.

Erörterung

Zu Beginn des Testtages schreiben die Bewerber eine Erörterung. Dabei können sie zwischen zwei vorgegebenen Themen wählen. Beurteilt wird zum einen die Strukturiertheit der Darstellung, die Vielfalt der Argumente und die Folgerichtigkeit der Argumentation, zum anderen die Differenziertheit und Flüssigkeit des sprachlichen Ausdrucks sowie die Sicherheit in Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung. (Dauer: 45 Minuten)

Multiple-Choice-Test

Im Anschluss an die Erörterung absolvieren alle Bewerber einen Multiple-Choice-Test, der insgesamt eine Dauer von drei Stunden hat. Der Test prüft intellektuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für ein erfolgreiches Jurastudium wichtig sind. Dazu gehören insbesondere analytisches und logisches Denken, der Umgang mit verschiedenartigen, komplexen Informationen und sprachliche Genauigkeit. Der Multiple-Choice-Test besteht aus vier Aufgabengruppen, zu denen Du mehr in der unten angegebene Vorbereitungsbroschüre erfährst.

Auswertung

Bei der Auswertung wird eine Punktzahl ermittelt und unter Berücksichtigung der Abiturnote bzw. der Durchschnittsnote der letzten drei Zeugnisse vor dem Abitur eine Rangliste aller Teilnehmer erstellt. Die Punktzahl zählt zwei Drittel, die Abiturnote ein Drittel. Die 232 besten Kandidaten der Rangliste kommen eine Runde weiter in das mündliche Auswahlverfahren.

Vorbereitung auf das schriftliche Auswahlverfahren

Spezielle Vorbereitungsseminare für das schriftliche Auswahlverfahren sind weder empfehlenswert noch notwendig, da sie viel Geld kosten und Zeit in Anspruch nehmen. Organisatorisch einfacher und effizienter ist es...

... für die Erörterung das aktuelle politisch-gesellschaftliche Geschehen aufmerksam zu verfolgen. Schau dir auch nochmal an, was genau unter einer Erörterung zu verstehen ist und behalte dein Zeitmanagement im Blick. Suche dir zur Übung ein passendes Thema, nimm Papier, Stift sowie eine Stoppuhr und erörtere das Thema einmal in 45 Minuten schriftlich. Bitte achte auch auf Rechtschreibung und Grammatik.

... für den Multiple-Choice-Test haben wir eine spezielle Vorbereitungsbroschüre (pdf) entwickelt. Bitte lies diese Broschüre aufmerksam durch. Du wirst beim eigentlichen Test dann weniger Zeit benötigen, die Aufgaben zu verstehen.

Übrigens: Gerade beim Multiple-Choice-Test ist es völlig normal, nicht alle Aufgaben zu schaffen. Vielen unserer Studierenden ging es genauso, und sie dachten, sie hätten es nicht in die nächste Runde geschafft. Also: Keine Panik, wenn es dir auch so gehen sollte.

Das alles reicht zur Vorbereitung völlig aus. Ansonsten gilt: Versuche, die Nächte vor dem Auswahlverfahren gut zu schlafen, gehe nicht unbedingt am Vorabend auf eine Party, trink genug Wasser und iss etwas zum Frühstück. Und vor allem: Mach dich nicht verrückt!

Viel Erfolg!


Jetzt bewerben...