News

07.12.2018

Start-Up Pitch: iubel – Digitaler Sofortrechtsschutz

Generalprobe vor dem Unternehmerbeirat der Bucerius Law School.

Am 29. November 2018 präsentierten die zwei Alumni und Unternehmensgründer Dr. Jan Stemplewski und Dr. Niclas Stemplewski im Rahmen des Studium professionale ihr Unternehmen "iubel" vor dem Unternehmerbeirat und  dem Auditorium. Moderiert wurde die Veranstaltung von Fabian Flüchter, Doktorand an der Bucerius Law School.

Die Unternehmensgründer präsentierten zu Beginn der Veranstaltung ihr Unternehmen. Bei „iubel“ handelt es sich um eine Internetplattform, die Verbrauchern das Prozesskostenrisiko, das eine Klage mit sich bringt, abnehmen möchte. Hierfür wird die Erfolgschance eines eingehenden Falles zunächst von einem Algorithmus bewertet. Ergibt diese Bewertung eine überwiegende Erfolgschance der Klage, finanziert das Unternehmen alle Anwalts- und Gerichtskosten vor und behält dafür im Erfolgsfall am Ende des Prozesses einen Teil der erstrittenen Summe ein.

Nach der Präsentation, die für die Gründer gleichzeitig die Generalprobe für eine Vorstellung vor potenziellen Geldgebern darstellte, gaben die Mitglieder des Unternehmerbeirates – Reto Gericke, Dr. Fabian Heilemann, Dr. Johannes Becher, Dr. Ulf Schauenburg und Mark Schmitz – Feedback zu dem Pitch und stellten weiterführende Fragen zu dem Unternehmenskonzept. 

Nachdem einige Fragen aus dem Publikum im Plenum diskutiert wurden, gab es die Möglichkeit, bei Brezeln und Wein weiter zu diskutieren und Überlegungen zu eigenen Gründungsideen auszutauschen.

Zur Unternehmenswebsite »

Martina Block (Studentin)