News

17.12.2014

Tatort Hochschule

Bucerius erstmals Handlungsort eines Krimis

Dr. Hariolf Wenzler (links), Anette Hinrichs (rechts)

Am 5. November besuchte Anette Hinrichs, Krimiautorin aus München, die Hochschule. In ihrem Roman ”Das siebte Symbol” geht es um einen Mord in Hamburg, und auch die ”Corvinius Law School” kommt darin vor. Im Rondeelteich wird eine Leiche gefunden, die Kommissarin Brodersen zur Spurensuche nicht nur in einen renommierten Ruderclub und die feine Hamburger Gesellschaft, sondern auch an eine ”Elite-Hochschule für Rechtswissenschaften” führt. 

Im Gespräch mit Geschäftsführer Hariolf Wenzler erläuterte Anette Hinrichs, wie sie sich presserechtlich vor der Veröffentlichung absicherte, weil sie sich nicht sicher war, wie die ”echte” Hochschule darauf reagieren würde. Umso erfreuter zeigte sie sich, dass ihr Werk hier positiv aufgenommen wurde – schließlich ist die nach 15-jähriger Präsenz in der Fachliteratur nun der erstmalige Einzug der Hochschule in die Belletristik. Am Ende eines Rundgangs durch die Hochschule war die Autorin zudem beeindruckt von den Studierenden und vom Campus selbst, auch wenn es hier weit weniger verschwörerisch oder gar mörderisch zugeht, als es ihr als Krimiautorin vielleicht lieb gewesen wäre.

Dr. Hariolf Wenzler, Geschäftsführer