News

20.03.2015

Trimesterabschlusskonzert an der Bucerius Law School

Musikalische Einstimmung auf den Frühling

Am 3. März 2015 war es wieder so weit: Konzertabend an der Bucerius Law School. Zum Abschluss des Frühjahrtrimesters stellten die Studierenden der Hochschule erneut ein buntes musikalisches Programm zusammen, von klassischer Musik über Swing bis hin zu Pop.

Nach einleitenden Worten von Professor Dr. Karsten Thorn eröffnete das Orchester zum ersten Mal unter der Leitung eines Kommilitonen, Dirk Erdelkamp aus dem Jahrgang 2013, das Konzert. Der studierte Dirigent schaffte es dieses Jahr mit einem deutlich gewachsenen Orchester, die Zuhörer mitzureißen. Nach einem eher ruhigen Auftakt ging es aufgeweckt weiter mit „Schau einer schönen Frau nie zu tief in die Augen“, bis bei „Heidi, ich weiß was von dir“ das Publikum sogar im Takt mitklatschte.

Als Nächstes stellte der Chor sein Repertoire des letzten Trimesters vor – zwar nicht unter der Leitung eines Studierenden, aber dafür mit einem Arrangement zu Perfect World” vom ehemaligen Studenten Kenny Koa. Chorleiterin Anke Rentz gelang es auch dieses Jahr, das Publikum zu begeistern – spätestens beim lebhaften „Those Were The Days“ wippten und klatschten die Zuschauer mit.

Gesanglich ging es weiter mit der A – cappella – Gruppe und „May the road rise to meet you“.

Hierauf bot das Klaviertrio einen kurzen Ausflug in die klassische Musik mit Felix Mendelssohns Klaviertrio Nr. 1, bis traditionell die Bucerius Big Band das Konzert mit Swing und einer Zugabe von Santana abschloss. Nachdem es die Zuhörer nach diesem Auftritt kaum noch auf den Stühlen hielt, klang der Abend bei Brezeln und Wein in der Rotunde aus.

Isabella Naujoks, Studentin