News

24.03.2017

Unternehmergespräch mit Dr. Bettina Orlopp, Generalbevollmächtigte für Compliance, Recht und HR bei der Commerzbank AG

Am 9. März 2016 begrüßte die Bucerius Law School Dr. Bettina Orlopp, Generalbevollmächtigte für Compliance, Recht und Human Resources bei der Commerzbank AG, im Rahmen des CMS Hasche Sigle Unternehmergesprächs.

Dr. Bettina Orlopp zusammen mit Dr. Annette Bärwinkel

Die Vortragenden der Veranstaltungsreihe sind nicht in klassisch juristischen Berufsbildern, sondern an der Schnittstelle zwischen juristischer und unternehmerischer Arbeit tätig. Mit Orlopp war jetzt erstmals auch eine Betriebswirtin zu Gast.

Nach ihrem Studium in Regensburg arbeitete Orlopp knapp 20 Jahre bei der Beratungsgesellschaft McKinsey, mehr als zehn Jahre davon als Partnerin. Dabei arbeitete sie nach den Geburten ihrer beiden Kinder als Partnerin vorübergehend Teilzeit, zunächst ein Novum, mittlerweile ein Vorbild für andere. Seit 2014 war die zweifache Mutter Strategiechefin bei der Commerzbank. Wann Orlopp von der Generalbevollmächtigten zum Vorstand aufrückt und das dort neu geschaffene Ressort Compliance, Personal und Recht übernimmt, hängt vom Zeitpunkt der Zustimmung der Bankenaufsicht ab.

Als Ratschlag gab sie den anwesenden Studierenden mit, öfter den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Gerade Frauen sollten sich ruhig mehr zutrauen. Auch den Nutzen von beruflichen Netzwerken hob sie hervor: Beispielsweise den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Martin Blessing, der sie schließlich zur Commerzbank holte, als auch dessen Nachfolger Martin Zielke, kennt Orlopp seit einer ihrer ersten Studien. In ihrem Verständnis von Networking sei es indes entscheidend, nicht bloß Mentoren zu haben, sondern vor allen Dingen auf echter Sympathie basierende, tragfähige Verbindungen innerhalb der eigenen Peer Group.

Im Anschluss beantwortete Orlopp die vielen Fragen des Publikums, die einerseits auf Themenkreise rund um Compliance aber auch dezidiert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie abzielten.