Law Clinic

Gemeinnützige studentische Rechtsberatung

Was ist die Law Clinic?

Recht haben ist das eine, Recht bekommen das andere, insbesondere wenn schon der Zugang zum Recht am Geld scheitert. In der Law Clinic beraten StudentInnen der Bucerius Law School unter der Supervision von ehrenamtlich tätige AnwältInnen mittellose Ratsuchende, die von der Diakonie Hamburg und dem Verein Arbeit und Leben überwiesen werden.

Zu uns kommen zum Beispiel Menschen, die ihre Wohnung zu verlieren drohen, Fragen zum Umgangs- und Sorgerecht haben, um ein dauerhaftes Bleiberecht kämpfen oder sich gegenüber behördlicher Willkür ohnmächtig fühlen.

Viele der KlientInnen könnten ohne die Unterstützung der Law Clinic ihre Ansprüche nicht durchsetzen. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit liegen im Sozialrecht, Aufenthaltsrecht, Familienrecht und Arbeitsrecht. Eine studentische Mietrechtsberatung wird in Zusammenarbeit mit dem Mieterverein zu Hamburg derzeit aufgebaut. Durch die enge Zusammenarbeit mit SozialberaterInnen ist eine ganzheitlichen Betreuung der MandantInnen möglich, die über eine bloß juristische Beratung hinausgeht.

Die Auslands- und Migrationserfahrung vieler StudentInnen sowie die internationale Ausrichtung der Bucerius Law School ermöglichen es zudem, dass Beratungsgespräche bei Bedarf in einer Fremdsprache geführt werden können. Über 50 % der Beratungen werden gedolmetscht.

Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass das Konzept der Law Clinic nicht nur eine Erstberatung, sondern bei Bedarf auch eine anwaltliche Vertretung der Mandanten gegenüber der jeweiligen Konfliktpartei und vor Gericht vorsieht. Derzeit beraten 22 Hamburger RechtsanwältInnen gemeinsam mit etwa 65 StudentInnen der Bucerius Law School pro bono Hilfesuchende in Rechtsangelegenheiten.

    Zu den Seiten der Law Clinic​​​​​​​

    Hamburg