Eignung für Jura?

Das solltest du mitbringen

Ist Jura überhaupt etwas für mich? Leider gibt es darauf selten eine eindeutige Antwort. Wir geben dir hier ein paar Tipps und Hinweise, mit denen du deiner Entscheidung hoffentlich näher kommst. Das Wichtigste dabei: Jura muss zu dir passen!

Professorin Dr. Anne Röthel

"Jura ist eine der lebensnahesten Wissenschaften, die es gibt, denn das Recht regelt das menschliche Miteinander. Man beschäftigt sich deshalb mit allen Facetten des gemeinsamen Lebens, von Fragen der Sterbehilfe bis zur Sportwette, von Vaterschaftstests bis zum Feinstaub."
Florian Faust

Professor Dr. Florian Faust

"Ein Gespür für die Feinheiten der deutschen Sprache ist eine wichtige Eigenschaft für angehende Juristinnen und Juristen. Sie verstehen zum Beispiel, dass es zwischen 'Eigentum' und 'Besitz' einen deutlichen Unterschied gibt."

Entdecke deine Interessen

Wie kannst du deine Interessen, Talente und Eignungen herausfinden? Sei vor allem und zuallererst ehrlich mit dir selbst! Lass dich also nicht von Image und Prestige einzelner juristischer Berufe oder Tätigkeiten leiten.

Die Dauer eines Jurastudiums beträgt ein paar Jahre. Deshalb sollten dir die Themen, mit denen du dich sowohl im Studium als auch im Beruf beschäftigen wirst, grundsätzlich Spaß machen. Reine Vernunftsentscheidungen sind hier nicht anzuraten, Jobchancen und Verdienstmöglichkeiten solltest du in dieser Phase also erstmal außen vor lassen.

Stelle dir folgende Fragen:

  • Wofür kann ich alles stehen und liegen lassen?
  • Bei welchen Tätigkeiten vergesse ich die Zeit?
  • Über welche Themen kann ich leidenschaftliche Gespräche mit anderen führen?
  • Über welche Themen weiß ich besonders viel?
  • Was sind meine Lieblingsfächer und meine Hobbies?

Eignung für ein Jurastudium

Nicht jedes Interesse ist mit einem Studienfach gleichzusetzen. Daher solltest dich mit dem Studienfach, das dir von deinen Interessen her geeignet erscheint, intensiver auseinandersetzen. Das gilt natürlich auch und gerade für Jura.

Bei der Entscheidung für ein Jurastudium solltest du Folgendes mitbringen.

Sprache ist das Handwerkszeug aller Juristinnen und Juristen – sowohl schriftlich als auch mündlich. Gesetze sind Texte, und jede Art juristischer Tätigkeit – vom Gutachten bis zum Plädoyer, von der Studienklausur bis zum Urteil – vollzieht sich durch Sprache, also durch mündliche oder schriftliche Argumentation. Das heißt auch: Viel lesen! Eine gute Note in Deutsch ist also eine gute Voraussetzung für ein Jurastudium.

Juristinnen und Juristen streiten sich gerne, du solltest also keine Angst vor Konflikten und vor Diskussionen haben. Dazu gehört Freude am Argumentieren und die Ambition und Ausdauer, andere mit deinen Argumenten überzeugen zu können.

Bei aller Notwendigkeit von Diskussion und Streit: Am Ende muss eine Lösung des Konflikts her, die die Interessen aller Seiten berücksichtigt. Bei Strafsachen ist der Spielraum natürlich geringer als beispielsweise beim Vertragsrecht. Insofern: Auch Sozialkompetenz ist ein wichtiger Faktor und dazu ist mehr nötig, als virtuos mit Paragraphen umgehen zu können. Jemand, der also lieber mit Dingen arbeitet als mit Menschen, wird wahrscheinlich mit Jura nicht seine Erfüllung finden.

Gute Juristinnen und Juristen werden immer auch die Fähigkeit zu logischem Denken benötigen, um das hoch abstrakte System der Gesetze aufzuschlüsseln und anzuwenden. Man muss allerdings kein Ass in Mathematik sein, zumal es ja auch sprichwörtlich heißt "Judex non calculat" ("Ein Richter/eine Richterin rechnet nicht"). Logisches Denkvermögen ist auch in anderen Bereichen erlernbar, seien es naturwissenschaftliche Fächer oder Fremdsprachen, hier insbesondere Latein (keine Angst, ein Latinum ist keine Voraussetzung für ein Jurastudium).

Entsprechen die beruflichen Möglichkeiten meinen Erwartungen?

Wenn du zum Schluss kommst, Jura könnte zu dir passen: Wunderbar. Im dritten Schritt solltest du dir dann vergegenwärtigen, was dich im Verlauf des Jurastudiums und im späteren juristischen Beruf erwartet und ob das deinen Erwartungen entspricht. Wobei du mit Jura immer den großen Vorteil hast, dass es sich hierbei um eine grundsolide Ausbildung handelt – eine Denk- und Problemlösungsschule, die dich auch in vielen nicht-juristischen Bereichen einsatzfähig macht.

Testmöglichkeiten

Missverständnisse über Jura

Jura – Perfekt für Unentschlossene?

Ein Jurastudium hat den großen Vorteil, dass man sich im Grunde genommen erst nach dem Zweiten Staatsexamen auf einen Beruf festlegen muss. Während des Studiums und des Referendariats findet weder eine juristische Spezialisierung statt, noch gibt es verschiedene Ausbildungswege für die verschiedenen volljuristischen Berufe. Dass Jura der perfekte Studiengang für Unentschlossene ist, ist allerdings ein Trugschluss. Jura sollte immer den eigenen Interessen, Eignungen und Fähigkeiten entsprechen. Nur so kann man mit Jura auch glücklich werden – unabhängig vom späteren juristischen Beruf.

Jura – wie trocken!?

Eines der vielen nicht zutreffenden Vorurteile über das Jurastudium. Stimmt genauso wenig wie die Aussage, im Jurastudium müsse man Gesetze auswendig lernen. Jura ist einer der am breitesten gefächerten Studiengänge, die es gibt – aus dem einfachen Grund, weil juristisch eben alles irgendwie geregelt ist. Natürlich gibt es auch im Jurastudium Phasen, die "zäher" sind als andere. Das ist aber immer eine sehr subjektive Einschätzung. Und: Egal, ob man Jura, Kunstgeschichte oder Medizin studiert: Phasen, in denen es schwieriger ist, sich für sein Studium zu begeistern, gibt es immer.

» Mehr über den Studienaufbau


Im Hörsaal mit Professor Schmidt

Bei Jura geht es nur um das Auswendiglernen von Gesetzen? Falsch! Professor Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt erklärt in sechs Videos, woher das Recht kommt, wozu es gebraucht wird, wo es uns begegnet und warum sich das Recht stets weiterentwickelt.

NEWSLETTER

Der "Newsletter Jurastudium" informiert dich während des Bewerbungsverfahrens mindestens monatlich über alles rund um deine Bewerbung für das Jurastudium.


Mehr zu Bewerbung & Auswahlverfahren

Bewerbungsverfahren

Auswahlverfahren

Fragen an unsere Mitarbeiter/innen?

Wende dich vertrauensvoll an unser Beratungsteam. Schreibe uns gerne eine E-Mail.

jurastudium(at)law-school.de

Fragen an unsere Studierenden?

In der Facebook-Gruppe "Eure Fragen, unsere Antworten" teilen unsere Studierenden ihre Erfahrungen.

Jetzt der Gruppe beitreten!

Newsletter Jurastudium

Optimal informiert per E-Mail über Themen rund ums Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

Mehr und abonnieren

Hamburg