Größer und internationaler denn je — die Bucerius Mediation Competition 2020

Die sechste Ausgabe des Wettbewerbs stellte dieses Jahr aufgrund der digitalen Austragung eine besondere Herausforderung dar.

Jurastudium |

Emotionsgeladene Probleme zu lösen und dabei die Interessen aller Parteien zu berücksichtigen ist an sich schon keine einfache Aufgabe. Wenn die andere Seite dann sogar nur über Zoom zugeschaltet ist, stellt dies selbst die erfahrensten Mediator*innen vor eine Herausforderung.

Was vor einigen Jahren noch als eine kleine nationale Vorbereitungsrunde für den ICC Wettbewerb in Paris begann, hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer eigenständigen und internationalen Instanz entwickelt. So begrüßte das Bucerius Mediation Team vom 19. bis 21. November 2020 22 Teams und über 50 professionelle Mediator*innen und Expert*innen aus dem Gebiet der Alternative Dispute Resolution.

Digitale Austragung eine besondere Chance
 

Die digitale Austragung machte es möglich, Universitäten aus u.a. Nigeria, Indien und Russland in insgesamt 34 Mediationen gegeneinander antreten zu lassen. In einem spannenden Finale unter der Führung von Dr. Felix Dörfelt, Alumnus der Bucerius Law School, konnte sich die Universität Florenz gegen die University of California, Hastings College of Law durchsetzen und den Wettbewerb für sich entscheiden. Auch das Team der Bucerius Law School hat erfolgreich an der Competition teilgenommen und belegte den dritten Platz. Es bereitet sich nun auf den nächsten anstehenden Wettbewerb im Februar von der International Chamber of Commerce in Paris vor.

Im Verlauf des Wettbewerbs wurden Formate wie die „Digital Coffee Break“ als Möglichkeit zum Austausch zwischen Studierenden und Mediator*innen, sowie die lehrreichen Vorträge von Thomas Valentini zu „Advocacy in Mediation“ und „Mediator Use of Conferences and Caucuses“ angeboten.

Wir bedanken uns insbesondere bei Dr. Bauckmann und dem Center for International Dispute Resolution für die freundliche Unterstützung. Wir hoffen, nächstes Jahr viele der Universitäten und der neu geknüpften Kontakte in Hamburg zur nächsten Bucerius Mediation Competition willkommen zu heißen.

Info

Das Interesse an Mediation im deutschen wie im internationalen Raum wächst kontinuierlich weiter. Haben auch Sie Interesse an Mediation oder wollen Sie im nächsten Jahr vielleicht sogar Teil der Competition werden?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht: iccmediation(at)law-school.de
Bucerius Mediation Team auf Facebook
Bucerius Mediation Team auf LinkedIn

Autor*in

Lorenz Schuwerack & Jan Lohse

Hamburg