Online-Symposium am 25. November 2021

Gesamtrechtsnachfolge in öffentlich-rechtliche Positionen bei Unternehmensübertragungen – Status quo und Perspektiven der Rechtsvereinfachung de lege ferenda

Das Notarrechtliche Zentrum Familienunternehmen wurde im Jahre 2012 auf Initiative der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V., der Hamburgischen Notarkammer sowie der Bucerius Law School gegründet. Es versteht sich als Ort der Diskussion und der Begegnung und hat sich zum Ziel gesetzt, die rechtlichen Bedingungen, unter denen Familienunternehmen wirken, aus wissenschaftlicher und beratender Perspektive sichtbar zu machen und zu diskutieren.

In diesem Sinne widmet sich das Symposium am 25. November 2021 einer zentralen Fragestellung bei Unternehmensübergaben, die auch Gegenstand der unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eingesetzten Bund-Länder-Task Force „Rechtsvereinfachung Unternehmensnachfolge“ ist (vgl. Zeilen 57 ff. hier): Besteht bei der Übertragungsfähigkeit öffentlich-rechtlicher Positionen im Zuge von Unternehmensnachfolgen Bedarf und Potenzial der Rechtsvereinfachung und wie könnte diese gelingen?

Online-Symposium (Zoom)

ZUR ANMELDUNG

Die Zoom-Einwahldaten werden zwei Tage vor Tagungsbeginn verschickt.

Programm

14.00 Uhr - Begrüßung
Dr. Axel Pfeifer, Notar und Vizepräsident der Hamburgischen Notarkammer

14.05 Uhr - Einführung
MR Dr. Eberhard Schollmeyer, LL.M. (Emory Univ.), Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin

Abteilung I

14.15 Uhr - Problembeschreibung der (Gesamtrechts) Nachfolge in öffentlich-rechtliche Positionen aus praktischer Perspektive
Prof. Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden

14.30 Uhr - Zivilrechtliche Wege der Unternehmensnachfolge
Prof. Dr. Dörte Poelzig, M.jur. (Oxon), Universität Hamburg

14.45 Uhr - Aussprache zu Abteilung I
Diskussionsleitung: Dr. Christian Bochmann, LL.M. (Cambridge), Bucerius Law School/Rechtsanwalt, Hamburg

Abteilung II

15.15 Uhr - Die Perspektive des Unternehmens: Genehmigungen, Erlaubnisse etc.

Prof. Dr. Thomas Fetzer, LL.M. (Vanderbilt), Universität Mannheim

15.30 Uhr - Die Perspektive des Unternehmens: Steuerrecht
Prof. Dr. Daniela Hohenwarter-Mayr, LL.M., Universität Wien

15.45 Uhr  - Aussprache zu Abteilung II
Diskussionsleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt, Bucerius Law School

16.15 Uhr - Pause

Abteilung III

17.00 Uhr - Kategorisierung der öffentlich-rechtlichen Positionen im Hinblick auf ihre Übergangsfähigkeit

Prof. Dr. Kristian Fischer, Rechtsanwalt, Mannheim

17.15 Uhr - Leitlinien de lege ferenda im Sinne der Rechtsvereinfachung
Prof. Dr. Jan Lieder, LL.M. (Harvard), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

17.30 Uhr - Aussprache zu Abteilung III
Diskussionsleitung: Prof. Dr. Christoph Kumpan, Bucerius Law School

18.15 Uhr - Schlussworte
MR Dr. Eberhard Schollmeyer, LL.M. (Emory Univ.), Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
 

Programm zum Download

 

Kontakt

Kontakt

Notarrechtliches Zentrum Familienunternehmen
Bucerius Law School
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg


Dr. Paul Schirrmacher
paul.schirrmacher(at)law-school.de

Organisation

Bucerius Conferences & Events 
Bucerius Education GmbH
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg

Miriam Jobst 
Tel. 040 - 3 07 06 - 217 
events(at)law-school.de

Hamburg