Redefreiheit vs. Zensur: Wer reguliert soziale Netzwerke?

Redefreiheit vs. Zensur: Wer reguliert soziale Netzwerke?
29. März 2021
16:45 - 17:30 Uhr
Online

Gesprächsrunde im Rahmen des Digital Social Summit

Die Ereignisse rund um die vergangene US-Präsidentschaftswahl haben ein weiteres Mal offenbart, wie sich das Verbreiten von Fake News, Hassbotschaften und Verschwörungstheorien in sozialen Netzwerken auswirken kann. Welche Verantwortung kommt hier den Plattformbetreibern zu, welche dem Gesetzgeber, und welche jedem und jeder Einzelnen von uns? Wer bestimmt, was geäußert werden darf, und was nicht? Und wie könnte eine wirksame Regulierung aussehen? Eine Gesprächsrunde der ZEIT-Stiftung im Rahmen des Digital Social Summit über die Macht von Twitter, Facebook & Co., und was die Zivilgesellschaft ihr entgegensetzen kann.

Gesprächsrunde mit

Dr. Heinrich Wefing, DIE ZEIT,
Prof. Dr. Linda Kuschel, Bucerius Law School,
Daniel Opper, Bucerius Lab | ZEIT-Stiftung,
Juliane Chakrabarti, Ichbinhier e.V.

Anmeldung

Kontakt

Zurück

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg