Sexualstrafrecht früher und heute – Moralvorstellungen im Wandel

Sexualstrafrecht früher und heute – Moralvorstellungen im Wandel
05. Oktober 2021
19:00 - 21:00 Uhr
Zoom

Ringvorlesung des Deutschen Juristinnenbunds, Amnesty International und der WoMen* in Law HSG

Die erste Veranstaltung der Ringvorlesung widmet sich der Geschichte des Sexualstrafrechts. Von den ersten Regulierungsansätzen über die Reform 2016 bis hin zu aktuellen Neuerungsanstößen werden verschiedene Wendepunkte hervorgehoben. Es soll die Entwicklung des Sexualstrafrechts nachvollzogen werden: wo kommen wir her, wo wollen wir hin? Im Vordergrund stehen dabei neueste Reformideen wie Vorstöße zur Strafbarkeit von Catcalling und Upskirting.

Keynote-Vortrag von Prof. Dr. Tatjana Hörnle, MA Rutgers, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht in Freiburg und Honorarprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Anschließende Gesprächsrunde zwischen Prof. Dr. Jochen Bung, Professor für Rechtsphilosophie und Strafrecht an der Universität Hamburg, Elke Ferner, Vorsitzende des Vorstands von UN Women Deutschland und Dr. Leonie Steinl, LL.M. (Columbia), Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Habilitandin am Lehrstuhl für Strafrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Anja Schmidt, Leiterin des DFG-Forschungsprojekts „Pornographie und sexuelle Selbstbestimmung“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Anmeldung

Kontakt

iCal

Zurück

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg