Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

An der Bucerius Law School ist im neugegründeten Promotionszentrum möglichst zum 1. März 2016 die Stelle einer

Studentischen Hilfskraft (m/w)

zu besetzen.

Aufgabe

Die Bucerius Law School hat Anfang 2016 ein Zentrum für Promotionsstudierende eröffnet. Zum Angebot des Zentrums gehört unter anderem die Doktorandenplattform, ein Intranet für Promovierende, das mit SharePoint 2013 (Office 365) realisiert wird. Über die Plattform können sich die Promovierenden der Bucerius Law School vernetzen. Es gibt eine Profilseite, sowie Foren, Wikiseiten und eine gemeinsame Dateiverwaltung. Die Plattform befindet sich erst im Aufbau, Sie haben Gelegenheit an einem ganz neuen Projekt mitzuarbeiten und eigene Akzente zu setzen.

Zu Ihren Aufgaben gehört:

  • technische Pflege und Wartung des Systems;
  • eigenständige Entwicklung von weiteren benötigten Modulen, inklusive Design;
  • ggf. redaktionelle Pflege des Systems.

Zu Anfang Ihrer Tätigkeit werden Sie auch die Promovierenden bei der Einrichtung ihrer Profilseite und der Nutzung der Plattform unterstützen („Sprechstunde“). Arbeitsort und ‑zeit sind flexibel gestaltbar.

Die Vergütung beträgt 10,50 Euro die Stunde (maximal 400 Euro im Monat). 5 Stunden pro Woche werde in jedem Fall vergütet. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Anforderungsprofil

Sie studieren Informatik im Haupt- oder Nebenfach oder haben bereits einen Abschluss erworben. Sie haben idealerweise bereits Erfahrungen in der Arbeit mit SharePoint erworben und verfügen über Kenntnisse in ASP.NET, CSS und JavaScript. Jedenfalls haben Sie schon Erfahrung bei der Programmierung von Content-Management-Systemen gesammelt.

Zudem gelingt es Ihnen, Zielanforderungen zu Programmieraufträgen eigenständig umzusetzen und im Dialog technische Aspekte auch an Fachfremde zu vermitteln. Sie bringen kommunikatives Geschick und Freude an der Erläuterung der Funktionalitäten der Plattform gegenüber den Promovierenden mit. Sie arbeiten eigenverantwortlich und pflegen einen fairen und freundlichen Umgang mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – vorzugsweise elektronisch – gern auch unter Angabe Ihres GitHub-Profils an den

Leiter des Promotionszentrums der Bucerius Law School
Prof. Dr. Christian Bumke
Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg
christian.bumke(at)law-school.de 

Eventuell finden auch später eingehende Bewerbungen noch Berücksichtigung.

Die Vorlage einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung ist Voraussetzung der Einstellung.

Ausbildungsplatz für eine/n

"Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste / Fachrichtung Bibliothek" (m/w)

ab 1. September 2016.

Unsere Bibliothek, benannt nach einer renommierten Anwaltskanzlei als ihrem größten Förderer, ist das hochschulinterne Zentrum für gedruckte und digitale juristische Informationen mit einem fünfköpfigen Kernteam, einer Bestandsgröße von circa 120.000 Medieneinheiten und circa 1.000 potentiellen Kunden aus allen Reihen der Hochschule.  

Ab 1. September 2016 wird die Bibliothek erneut einen Ausbildungsplatz für den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf des/der "Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste / Fachrichtung Bibliothek" anbieten. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet nach dem dualen System der Berufsausbildung in Deutschland an drei Wochentagen in unserer Bibliothek (praktischer Teil) und an zwei Wochentagen in der „Beruflichen Schule an der Alster“ (theoretischer Teil) statt. Die Vermittlung theoretischer Kenntnisse wird ergänzt durch zusätzliche Seminare beim "HKBiS Bildungs-Service" der Handelskammer Hamburg und weiteren externen Anbietern.  

Wir erwarten einen motivierten jungen Menschen mit sicherer Kenntnis des gewählten Ausbildungsberufes, sehr gutem Zeugnis mindestens der Mittleren Reife, ausgeprägtem Interesse an angewandter IT und freundlichem, respektvollen Auftreten gegenüber Kunden und Mitarbeitern unserer Hochschule. Absolvierte Praktika in einer Bibliothek wären von Vorteil.  

Interessenten senden ihre Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 31.01.2016 an: Frau Dipl.- Bibl. Bianca Mundt, Stv. Leiterin der "Hengeler Mueller Bibliothek", Bucerius Law School gGmbH, Jungiusstrasse 6, 20355 Hamburg (Tel.: 040-30706-130 / E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de)

Am Claussen-Simon-Stiftungslehrstuhl für Rechtsvergleichung ist möglichst zum 1. Dezember 2015 die Stelle einer

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1/2 Stelle)

zu besetzen.

Erwartet wird ein besonderes Interesse am internationalen und vergleichenden Privatrecht (Familienrecht). Die Erste Prüfung sollten Sie mit einer ansprechenden Note abgeschlossen haben, die vorzugsweise mindestens „vollbefriedigend“ lautet. Darüber hinaus sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sie dient primär der Ermöglichung Ihrer Promotion und der Vertiefung Ihrer juristischen/wissenschaftlichen Kenntnisse und Techniken. Eine Promotion ist beispielsweise zum internationalen Privatrecht oder Familienrecht, aber auch zu allgemeinen Fragen der Rechtsvergleichung möglich. Ihr Promotionsvorhaben wird intensiv betreut.

Zu Ihren Aufgaben gehört in erster Linie die Unterstützung der Professur in Forschung und Lehre. In geringerem Umfang fallen organisatorische Aufgaben an. Spaß an der Vermittlung von Lehrinhalten sowie Freude am Umgang mit motivierten Studierenden sollten für Sie ebenso selbstverständlich sein wie Teamarbeit.

Eine Bewerbung ist auch dann prinzipiell möglich, wenn Ihre mündliche Prüfung im staatlichen Teil des Examens in absehbarer Zeit ansteht. Gerade dann sind jedoch aussagekräftige Nachweise zu Ihren Studienleistungen wichtig.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – gerne auch elektronisch – möglichst bis zum 15. November 2015 an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Katharina Boele-Woelki, Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg (katharina.boele-woelki(at)law-school.de). Eventuell finden auch später eingehende Bewerbungen noch Berücksichtigung.

Das Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) wurde an  der Bucerius Law School – Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH in Hamburg gegründet und im Oktober 2010 unter dem Dach der 100%igen Tochtergesellschaft Bucerius Education GmbH eröffnet. Das CLP erstellt Analysen zu Fragen des Managements und der Führung von Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen und führt Forschungsprojekte zur Entwicklung des Rechtsmarkts und des regulatorischen Umfeldes durch. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in Form von Tagungen und Konferenzen präsentiert und fließen in das Beratungsangebot für Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen ein. Unterstützt wird die Arbeit des Bucerius CLP durch einen Fachbeirat aus Wissenschaftlern und Praktikern, die ihre breitgefächerte Expertise in die unterschiedlichen Projekte einfließen lassen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin auf 20-Stunden-Basis und zunächst auf 2 Jahre befristet eine/einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium oder juristisches Studium mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung
  • Interesse an Professional Service Firms, insbesondere Anwaltskanzleien
  • Erfahrung in den Bereichen Projektmanagement, Recherche und Veranstaltungsorganisation
  • Ein hohes Maß an Kreativität
  • Fließend Englisch in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und ein kompetentes, freundliches Auftreten

Ihre Tätigkeiten:

  • allgemeine Marktbeobachtung, Analyse verschiedener Kennzahlen des Marktes für Rechtsberatung, Aufbereitung der Ergebnisse
  • Konzeption von Fragebögen, Durchführung von Studien
  • selbstständiges Management einzelner Veranstaltungen und Projekte, Verantwortung für langfristig angelegte Projekte
  • Erstellen von eigenen Publikationen, Mitarbeit an Publikationen des CLP

Werden Sie Teil eines innovativen und motivierten Teams.

Eine begleitende Promotion im Bereich Professional Service Firms wird vom CLP unterstützt.

Sie erhalten Gestaltungsspielraum für Ihre Ideen. Es erwartet Sie zudem eine spannende und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem besonderen Unternehmen der Weiterbildungsbranche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an:

Bucerius Education GmbH
Bucerius Center on the Legal Profession
Natja Rühl
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg
E-Mail: natja.ruehl(at)law-school.de
Web: www.bucerius-clp.de

An der Juniorprofessur für Strafrecht (Prof. Dr. Paul Krell) ist möglichst zum 1. Juni 2015 die Stelle einer

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1/2 Stelle)

zu besetzen.

Erwartet wird ein besonderes Interesse am Straf- und Strafverfahrensrecht. Der Abschluss eines strafrechtlichen Schwerpunktbereichs ist keine zwingende Voraussetzung. Die Erste Prüfung sollten Sie mit einer ansprechenden Note abgeschlossen haben, die vorzugsweise mindestens „vollbefriedigend“ lautet. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sie dient primär der Ermöglichung Ihrer Promotion und der Vertiefung Ihrer juristischen/wissenschaftlichen Kenntnisse und Techniken. Eine Promotion ist beispielsweise zu wirtschafts- und umweltstrafrechtlichen, aber auch zu allgemeinen strafrechtlichen Fragen möglich. Ihr Promotionsvorhaben wird intensiv betreut.

Zu Ihren Aufgaben gehört in erster Linie die Unterstützung der Juniorprofessur in Forschung und Lehre. In geringerem Umfang fallen organisatorische Aufgaben an. Spaß an der Vermittlung von Lehrinhalten sowie Freude am Umgang mit motivierten Studierenden sollten für Sie ebenso selbstverständlich sein wie Teamarbeit. Pro Jahr sind im Strafrecht insgesamt sechs Trimesterwochenstunden Kleingruppen (etwa 2,5 Stunden AGs pro Semester) zu halten.

Eine Bewerbung ist auch dann prinzipiell möglich, wenn Ihre mündliche Prüfung im staatlichen Teil des Examens in absehbarer Zeit ansteht. Gerade dann sind jedoch aussagekräftige Nachweise zu Ihren Studienleistungen wichtig.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – gerne auch elektronisch – möglichst bis zum 22. Mai 2015 an Prof. Dr. Paul Krell, Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg (paul.krell(at)law-school.de). Eventuell finden später eingehende Bewerbungen noch Berücksichtigung.

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

...für Schüler/innen

Ein zweiwöchiges Schülerpraktikum ist grundsätzlich nur zulässig im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) sowie unter Einhaltung aller übrigen Vorschriften zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Interessierte Jugendliche dürfen maximal acht Stunden täglich und 40 Stunden pro Woche arbeiten; die Schüler sind während des Praktikums durch den jeweiligen Träger der Schülerunfallversicherung versichert. Mindestens einmal während des Praktikums wird der Schülerpraktikant von einer ihn betreuenden Lehrkraft im Ausbildungsbetrieb besucht. Die "Hengeler Mueller-Bibliothek" bietet zweimal jährlich die Möglichkeit eines solchen Schülerpraktikums an.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.