Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

An der Bucerius Law School ist möglichst zum 1. April 2015 eine

Juniorprofessur (m/w) für Strafrecht

zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die aufgrund ihrer didaktischen und wissenschaftlichen Qualifikation das Strafrecht in Lehre und Forschung stärken kann. Sie soll sich durch die selbstständige Wahrnehmung von Aufgaben in Forschung und Lehre weiterqualifizieren. Die Lehrverpflichtung beträgt vier Trimesterwochenstunden. Erwartet wird die Bereitschaft, auch im Schwerpunkt „Wirtschaftsstrafrecht“ und im hochschuleigenen Examensvorbereitungsprogramm (EVP) Lehr- und Prüfungsverpflichtungen zu übernehmen.

Die Einstellungsvoraussetzungen orientieren sich an § 18 Abs. 1 des Hamburgischen Hochschulgesetzes. Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie dem Nachweis einer herausragenden Promotion sind vor allem pädagogische und organisatorische Fähigkeiten sowie eine durch zusätzliche wissenschaftliche Leistungen belegte Befähigung für die Übernahme der Juniorprofessur erforderlich. Interesse an besonders leistungsfähigen und motivierten Studierenden wird vorausgesetzt. Zudem sind Sie bereit, sich für eine moderne Juristenausbildung zu engagieren, die sich Internationalität und Praxisnähe zum Ziel gesetzt hat und großes Gewicht auf Teamgeist und guten Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden legt. Ein vorheriges wissenschaftliches Beschäftigungs- oder Promotionsverhältnis mit der Hochschule schließt eine Berufung auf die Juniorprofessur aus.

Die Einstellung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Behörde für Wissenschaft und Forschung. Sie erfolgt im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren. Nach positiver Evaluierung ist eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre vorgesehen. Die Vergütung ist leistungsbezogen in Anlehnung an die W-Besoldung. Um die Juniorprofessur für die Anforderungen in Forschung und Lehre angemessen auszustatten, umfasst die Stelle Sekretariatsunterstützung, eine halbe wissenschaftliche Mitarbeiterstelle und ein flexibel einsetzbares Lehrstuhlbudget. Die Berufung auf einen Lehrstuhl an der Bucerius Law School ist in Anlehnung an § 14 Abs. 6 Nr. 3 des Hamburgischen Hochschulgesetzes möglich, sofern eine entsprechende Stelle eingeplant ist und die Anforderungen des § 14 Abs. 4 Satz 1 des Hamburgischen Hochschulgesetzes erfüllt werden.

Die Bucerius Law School strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ermuntert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Schrifttumsverzeichnis, Darlegung der Lehrerfahrungen, weitere Vorstellungen zur Lehre sowie zur inhaltlichen Ausrichtung der Juniorprofessur) bis zum 5. Januar 2015 an den Präsidenten der Hochschule (komm.), Prof. Dr. Karsten Thorn, LL.M., Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, zu richten.

Wir suchen für unsere Kindertagesstätte in Vollzeit  

Krippenerzieher/-innen  

die Native Speaker sind oder über sehr gute Englischkenntnisse verfügen.   Wünschen Sie sich &nbs

  • eine Einrichtung, in der Reggio-Pädagogik passioniert gelebt  wird?
  • Gestaltungsfreiraum in Ihrer täglichen Arbeit?
  • ein gutes Betreuer-Kind-Verhältnis für die Umsetzung wertiger Pädagogik?
  • regelmäßige Verfügungs- und Dokumentationszeiten, um qualitätsvolle Arbeit zu leisten?  

Dann könnten wir zu Ihnen passen!  

Darüber hinaus bieten wir ein 13. Gehalt, einen Zuschuss zur HVV-Abokarte, Team-Supervision sowie regelmäßige Fortbildungen. Sie passen ebenso gut zu uns, wenn Sie viel Freude und Spaß an der Arbeit mit Kindern zwischen ein und sechs Jahren haben, sich mit unserem bilingualen Konzept  identifizieren können, verantwortungsbewusst und teamfähig sind, projektorientiertes Arbeiten schätzen und Ihnen der Umgang mit dem PC vertraut ist.  

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Niemann unter den unten angegebenen Kontaktdaten gerne zur Verfügung.  

Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen (gerne mit Foto) senden Sie bitte per Post oder E-Mail an:  

Kindertagesstätte an der Bucerius Law School e.V.
Frau Sandra Niemann
Jungiusstraße 6a
20355 Hamburg

Tel.: (040) 63607725
E-Mail: niemann.kita@law-school.de
Homepage: www.law-school.de/kita 

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

...für Schüler/innen

Ein zweiwöchiges Schülerpraktikum ist grundsätzlich nur zulässig im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) sowie unter Einhaltung aller übrigen Vorschriften zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Interessierte Jugendliche dürfen maximal acht Stunden täglich und 40 Stunden pro Woche arbeiten; die Schüler sind während des Praktikums durch den jeweiligen Träger der Schülerunfallversicherung versichert. Mindestens einmal während des Praktikums wird der Schülerpraktikant von einer ihn betreuenden Lehrkraft im Ausbildungsbetrieb besucht. Die "Hengeler Mueller-Bibliothek" bietet zweimal jährlich die Möglichkeit eines solchen Schülerpraktikums an.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt@law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.