Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht III mit Rechtsvergleichung - Prof. Dr. Michael Fehling, LL.M. (Berkeley) - ist ab 01.05.2016 eine Teilzeitstelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter oder Assistent (m/w)

zu besetzen, zunächst für 20 Std./Woche bis Ende März 2017, ab April 2017 für
10 Std./Woche (aus heutiger Sicht - eine spätere Aufstockung ist jedoch nicht ausgeschlossen). Eine leicht abweichende Stundenverteilung ist ggf. diskutierbar.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Unterstützung in Forschung und Lehre auf allen Gebieten des Öffentlichen Rechts einschließlich des Europarechts mit Schwerpunkten im Allgemeinen Verwaltungsrecht und im Öffentlichen Wirtschaftsrecht.

Bewerber (m/w) müssen zumindest die Erste Staatsprüfung mit der Note „vollbefriedigend“ oder besser, möglichst auch im Staatsteil, bestanden haben. Sie sollten Interesse an vertiefter wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit Problemen des Öffentlichen Rechts mitbringen, gute Kenntnisse der englischen Sprache, Teamfähigkeit, Organisationstalent und Freude am Umgang mit Menschen haben und bereit sein, einen engagierten Beitrag in der Lehre zu leisten. Neben einer anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit in anregender Atmosphäre bei sehr guter Infrastruktur können Sie eine umfassende Förderung bei der Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Kenntnisse und didaktischen Fähigkeiten erwarten.

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet, eine Verlängerung um bis zu zwei weitere Jahre ist möglich. Gelegenheit zur Promotion wird gegeben. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre aussage-fähige Bewerbung (gern auch in elektronischer Form).

Bucerius Law School
Prof. Dr. Michael Fehling
Lehrstuhl Öffentliches Recht III
Jungiusstr. 6
20355 Hamburg
Tel. (040) 30 70 62 30 (Sekretariat)
michael.fehling(at)law-school.de

Mit einem Studium generale bietet die Bucerius Law School in Ergänzung zum juristischen Fachstudium ein breit gefächertes Studienprogramm an, das den Studierenden durch den Einblick in fachfremde Inhalte und Methoden anderer Disziplinen ein breites Kontext- und Orientierungswissen vermittelt, mit dem das Reflexionsvermögen geschult sowie interdisziplinäre Diskursfähigkeit und Problemlösungskompetenz gefördert werden.  

Das Zentrum für Studium generale und Persönlichkeitsentwicklung (ZSP) der Bucerius Law School sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die Programmkoordination des Studium generale (30 Wochenarbeitsstunden).

Aufgabenbereich

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit koordinieren Sie die Planung und Durchführung des Studium generale-Programms in den Bereichen Philosophie; Geschichte, Politik & Gesellschaft; Kunst & Kultur sowie Natur & Technik. Zu Ihren Aufgaben gehören im Einzelnen:

  • Planung, Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen sowie öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule
  • konzeptionelle Mitarbeit an der Programmplanung und Curriculumsgestaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • administrative Tätigkeiten
  • Beratung und Betreuung von Studierenden.

Anforderungen

Bewerber/innen sollten ihr Studium (Master oder vergleichbarer Abschluss) mit Erfolg abgeschlossen haben und besonderes Interesse für die Auseinandersetzung mit den Inhalten des Studium generale mitbringen. Eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung und konzeptionelle Stärke sind ebenso unerlässlich wie Organisationstalent und ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen. Erforderlich sind darüber hinaus sehr gute Kenntnisse der einschlägigen MS-Office-Programme und der englischen Sprache sowie Serviceorientierung und die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auf Grund von Abend- und Wochenendveranstaltungen. Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Eigeninitiative und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit, mehrere Aufgaben gleichzeitig im Auge zu behalten. Wichtig sind uns außerdem Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen. Im Gegenzug bieten wir ein positives Arbeitsumfeld und ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Kontakt

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und schriftlichen Arbeitsproben per E-Mail an Astrid Powl (astrid.powl(at)law-school.de).

In der

Law Clinic der Bucerius Law School

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine halbe Stelle (20 Wochenarbeitsstunden) eines/einer

Wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin zur organisatorischen Leitung der Law Clinic

zu besetzen. Angegliedert ist die Stelle an die Hochschulleitung.

Die Law Clinic ist eine von Studierenden initiierte und betriebene Einrichtung der Bucerius Law School, in der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit Studierenden gemeinsam Rechtsberatung für bedürftige Personen leisten. Die Arbeit der Law Clinic gliedert sich in folgende Bereiche

  • Organisation der Beratungstätigkeit, Zusammenarbeit mit Sozialberatungsstellen
  • Betreuung der ehrenamtlich tätigen Anwälte und  Studierenden
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen und Schulungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit und Fundraising

Die einzelnen Bereiche werden von hoch motivierten und engagierten ehrenamtlich tätigen Studierenden umgesetzt.

Gesucht wird ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der/die in Zusammenarbeit mit den Studierenden die organisatorische Leitung der Law Clinic übernimmt. Zu den Tätigkeiten im Einzelnen gehören:

  • Projektsteuerung und Teamleitung
  • Koordination mit den Projektpartnern (Diakonie, Arbeit und Leben)
  • Unterstützung der Studierenden bei der eigenverantwortlichen Umsetzung ihrer Aufgabenbereiche
  • Erarbeitung von Zielsetzungen, Entwicklung und Umsetzung neuer Projektideen
  • Aufgabenkoordination, Mitarbeiter/innenführung
  • Budgetverantwortung

Bewerber/innen sollten großes Interesse und Freude an der Tätigkeit der Law Clinic und der Zusammenarbeit in einem primär studentisch organisierten Projekt mitbringen. Daneben werden Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfreude, Organisationstalent, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und gute Fähigkeiten bei der Konfliktbewältigung erwartet. Erforderlich ist ferner die Freude am Umgang mit Menschen, die Bereitschaft, sich mit juristischen Zusammenhängen auseinanderzusetzen und gute Englischkenntnisse.

Von Vorteil sind Erfahrungen im beruflichen oder ehrenamtlichen Bereich, etwa in Projektmanagement und Teamleitung, der Arbeit von Sozialeinrichtungen oder der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen.

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, eine Verlängerung um ein Jahr ist möglich.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an Entgeltgruppe 13 TVöD-L.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung. Bitte richten Sie diese mit einem Motivationsschreiben und unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins an:

Bucerius Law School
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Katharina Boele-Woelki, Präsidentin
Jungiusstr. 6
20355 Hamburg
praesidentin(at)law-school.de 

Sollten Sie noch Fragen zur Law Clinic an der Bucerius Law School haben, können Sie sich jederzeit per Mail an uns wenden: lawclinic(at)law-school.de

Das Zentrum für juristisches Lernen (ZJL) ist eine Einrichtung der Bucerius Law School, die das Examensvorbereitungsprogramm der Bucerius Law School organisiert, studienbegleitende Methodentrainingskurse veranstaltet, Studierende berät und die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Korrekturassistenten in didaktischer Hinsicht schult.

Zur Unterstützung des ZJL suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf zwei Jahre und in Vollzeit (40 Stunden/Woche), als

Assistent/-in.

Sie übernehmen klassische Sekretariatsaufgaben, wirken an der Organisation von Examens­vorbereitungsprogramm und Examensübungsklausurenkurs mit, planen die simulierten mündlichen Prüfungen und stehen als Ansprechpartner/-in für Studierende und Mitarbeiter zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen Sie den weiteren Auf- und Ausbau des ZJL.

Wenn Sie

  • über eine einschlägige Ausbildung in der Verwaltung oder eine klassische Sekretariatsausbildung verfügen,
  • sehr gute PC-Kenntnisse (MS Office) mitbringen,
  • sich durch Organisationstalent, Engagement, Flexibilität und eine auch unter Zeitdruck präzise Arbeitsweise auszeichnen und
  • Freude am Umgang mit Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren in einem lebendigen Universitätsumfeld haben,

freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per email an: Astrid Powl (astrid.powl(at)law-school.de).

An der Stiftungs-Juniorprofessur für das „Recht der Familienunternehmen“ (Prof. Dr. Jens Prütting, LL.M.oec.) ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

im Umfang einer Viertelstelle (10 WSt.) zu besetzen.  

Bewerbungen sollten eine Affinität zum Unternehmensrecht oder ein gesteigertes Interesse an dieser Thematik erkennen lassen. Daneben ist sowohl Interesse an der juristischen Forschung als auch an der juristischen Lehre sehr willkommen. Gute Leistungen im ersten Staatsexamen werden vorausgesetzt.  

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet mit der Option auf Ver-längerung. Ein bestehender Wunsch zur Durchführung eines Promotionsvorhabens wird ausdrücklich begrüßt und durch den Inhaber der Juniorprofessur intensiv gefördert.  

Gegenstand der Mitarbeitertätigkeit wird die Unterstützung der Juniorprofessur in ihrer gesamten Bandbreite sein. Dies umfasst sowohl die Mitwirkung an der Lehre durch Abhalten von Arbeitsgemeinschaften und Vorbereitungshilfen bezüglich der Vorlesungen als auch die Unterstützung der Forschung. Bei entsprechendem Interesse werden auch eigenständige Publikationen der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters unter-stützt.  

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – gerne auch elektronisch – an

Herrn Prof. Dr. Jens Prütting
Bucerius Law School
Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg
jens.pruetting(at)law-school.de

An der Bucerius Law School ist im neugegründeten Promotionszentrum möglichst zum 1. März 2016 die Stelle einer

Studentischen Hilfskraft (m/w)

zu besetzen.

Aufgabe

Die Bucerius Law School hat Anfang 2016 ein Zentrum für Promotionsstudierende eröffnet. Zum Angebot des Zentrums gehört unter anderem die Doktorandenplattform, ein Intranet für Promovierende, das mit SharePoint 2013 (Office 365) realisiert wird. Über die Plattform können sich die Promovierenden der Bucerius Law School vernetzen. Es gibt eine Profilseite, sowie Foren, Wikiseiten und eine gemeinsame Dateiverwaltung. Die Plattform befindet sich erst im Aufbau, Sie haben Gelegenheit an einem ganz neuen Projekt mitzuarbeiten und eigene Akzente zu setzen.

Zu Ihren Aufgaben gehört:

  • technische Pflege und Wartung des Systems;
  • eigenständige Entwicklung von weiteren benötigten Modulen, inklusive Design;
  • ggf. redaktionelle Pflege des Systems.

Zu Anfang Ihrer Tätigkeit werden Sie auch die Promovierenden bei der Einrichtung ihrer Profilseite und der Nutzung der Plattform unterstützen („Sprechstunde“). Arbeitsort und ‑zeit sind flexibel gestaltbar.

Die Vergütung beträgt 10,50 Euro die Stunde (maximal 400 Euro im Monat). 5 Stunden pro Woche werde in jedem Fall vergütet. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Anforderungsprofil

Sie studieren Informatik im Haupt- oder Nebenfach oder haben bereits einen Abschluss erworben. Sie haben idealerweise bereits Erfahrungen in der Arbeit mit SharePoint erworben und verfügen über Kenntnisse in ASP.NET, CSS und JavaScript. Jedenfalls haben Sie schon Erfahrung bei der Programmierung von Content-Management-Systemen gesammelt.

Zudem gelingt es Ihnen, Zielanforderungen zu Programmieraufträgen eigenständig umzusetzen und im Dialog technische Aspekte auch an Fachfremde zu vermitteln. Sie bringen kommunikatives Geschick und Freude an der Erläuterung der Funktionalitäten der Plattform gegenüber den Promovierenden mit. Sie arbeiten eigenverantwortlich und pflegen einen fairen und freundlichen Umgang mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – vorzugsweise elektronisch – gern auch unter Angabe Ihres GitHub-Profils an den

Leiter des Promotionszentrums der Bucerius Law School
Prof. Dr. Christian Bumke
Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg
christian.bumke(at)law-school.de 

Eventuell finden auch später eingehende Bewerbungen noch Berücksichtigung.

Die Vorlage einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung ist Voraussetzung der Einstellung.

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

...für Schüler/innen

Ein zweiwöchiges Schülerpraktikum ist grundsätzlich nur zulässig im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) sowie unter Einhaltung aller übrigen Vorschriften zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Interessierte Jugendliche dürfen maximal acht Stunden täglich und 40 Stunden pro Woche arbeiten; die Schüler sind während des Praktikums durch den jeweiligen Träger der Schülerunfallversicherung versichert. Mindestens einmal während des Praktikums wird der Schülerpraktikant von einer ihn betreuenden Lehrkraft im Ausbildungsbetrieb besucht. Die "Hengeler Mueller-Bibliothek" bietet zweimal jährlich die Möglichkeit eines solchen Schülerpraktikums an.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.