Forschungsaktivitäten Lehrstuhl Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M.

Publikationen des Lehrstuhlinhabers


Auswahl

Exekutive Normsetzung in den Vereinigten Staaten von Amerika und der Bundesrepublik Deutschland – Eine rechtsvergleichende Untersuchung des amerikanischen rulemaking und des deutschen Verordnungserlasses mit Blick auf die in beiden Ländern bestehende Notwendigkeit, sachgerechte und demokratische legitimierte Normen in einem kostengünstigen und rechtsstaatlichen Grundsätzen entsprechenden Normsetzungsverfahren zu erlassen, Münsterische Beiträge zur Rechtswissenschaft, Bd. 95, Duncker & Humblot, Berlin 1996, 339 Seiten (mit einer Zusammenfassung auf Englisch) (Dissertation).

Haushaltsrecht im Umbruch – eine Untersuchung der Erfordernisse einer sowohl demokratisch legitimierten als auch effektiven und effizienten Haushaltswirtschaft am Beispiel der Kommunalverwaltung, Schriftenreihe des Freiherr-vom-Stein-Instituts, Bd. 43, Kohlhammer / Deutscher Gemeindeverlag, 2003, 665 Seiten (Habilitationsschrift)

Democratic Legitimation of Delegated Legislation – A Comparative View on the American, British and German Law, in: International and Comparative Law Quarterly (ICLQ) 58 (2009), S. 353 – 378.

Der Beitrag der Verwaltung zur Konsolidierung der Staatsfinanzen, in: Die Verwaltung, Zeitschrift für Verwaltungsrecht und Verwaltungswissenschaft 45, 2012, S. 1 – 42.

Wahlrecht und Parlamentsrecht als Gelingensbedingungen repräsentativer Demokratie, in: Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer (VVDStRL), Bd. 71, Repräsentative Demokratie in der Krise?, De Gruyter, 2013, S. 191 – 267 (mit einer Schlussbemerkung zur Diskussion).

German Administrative Procedure in a Comparative Perspective – Observations on the Path to a Transnational “Ius Commune Proceduralis” in Administrative Law in: International Journal of Constitutional Law (I Con) 2013, S. 940 – 961.

Debates in German Public Law, Hart Publishing, Oxford and Portland, Oregon, 2014 (hrsg. mit Christian Waldhoff).

Allgemeines Verwaltungsrecht, De Gruyter Lehrbuch, Berlin, 15. Aufl. 2016, 1003 Seiten (hrsg. mit Dirk Ehlers).

Besonderes Verwaltungsrecht, Bd. 1 – Öffentliches Wirtschaftsrecht, 3. Aufl. 2012, 1399 Seiten, Bd. 2 – Planungs-, Bau- und Straßenrecht, Umweltrecht, Gesundheitsrecht, Medien- und Informationsrecht, 3. Aufl. 2013, 1251 Seiten, Bd. 3 – Kommunalrecht, Haushalts- und Abgabenrecht, Ordnungsrecht, Sozialrecht, Bildungsrecht, Recht des Öffentlichen Dienstes, 3. Aufl. 2013, 1476 Seiten, C.F. Müller Verlag, Heidelberg (hrsg. mit Dirk Ehlers und Michael Fehling).

Vergaberecht, Handkommentar, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 3. Aufl. 2019, 3611 Seiten (hrsg. mit Martin Schellenberg).
 

Alle deutschsprachige Publikationen (pdf) 

Fremdsprachige Publikationen (pdf)

Publikationen der Wissenschaftlichen Assistentin und des Wissenschaftlichen Assistenten

Eine Liste der Publikationen von Dr. Gabriele Buchholtz finden Sie hier (pdf).

Eine Liste der Publikationen von Dr. Jens Gerlach finden Sie hier (pdf).

Sonstige am Lehrstuhl entstandene Publikationen

Eine Liste aller sonstigen am Lehrstuhl entstandenen Publikationen finden Sie hier (pdf).

Abgeschlossene Dissertationen

Eine Liste der abgeschlossenen Dissertationen finden Sie hier (pdf).

Frieden und Recht
38. Tagung der Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachrichtung "Öffentliches Recht", 1998
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Perspektiven der kommunalen Sparkassen
Symposium des Freiherr-vom-Stein-Instituts, 2000
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Rechtsfragen des Handelsschutzes im globalen Wettbewerb
Außenwirtschaftsrechtstag 1999
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Rechtsfragen des Electronic Commerce
Außenwirtschaftsrechtstag 2000
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Kommunalfinanzen
Symposium aus Anlaß des 75. Geburtstages von Adalbert Leidinger, 2001
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Die nordrhein-westfälische Gemeindeprüfung in der Diskussion
Kolloquium des Freiherr-vom-Stein-Instituts und des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen, 2001
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Rechtsfragen des internationalen Schutzes geistigen Eigentums
Außenwirtschaftsrechtstag 2001
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Vergaberecht im Umbruch
Hamburger Kolloquium zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2004
(Bucerius Law School)

Neues öffentliches Finanzmanagement
Das doppische Haushalts- und Rechnungswesen: Reform und erste Erfahrungen,
Zweites Hamburger Kolloquium zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2006
(Bucerius Law School)

Brennpunkte des öffentlichen Personenverkehrs vor dem Hintergrund der neuen EG-Personenverkehrsdiensteverordnung Nr. 1370/2007
Drittes Hamburger Kolloquium zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2009
(Bucerius Law School)

Staatsverschuldung in Deutschland nach der Föderalismusreform II – Eine Zwischenbilanz
Viertes Hamburger Kolloquium zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2011
(Bucerius Law School)

Vergaberecht im Umbruch II
Die neuen EU Vergaberichtlinien und ihre Umsetzung
Fünftes Hamburger Kolloquium zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2014
(Bucerius Law School)

Risiko und Katastrophe als Herausforderung für die Verwaltung
Jahrestagung der Deutschen Sektion des International Institute of Administrative Sciences (IIAS), 2015
(Bucerius Law School)

Voraussetzung für die Promotion an meinem Lehrstuhl ist regelmäßig, dass Sie die erste juristische Prüfung im „Staatsteil“ mindestens mit der Note "voll befriedigend" bestanden haben. Erforderlich ist eine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Kopien der Examenszeugnisse und einer groben Beschreibung Ihres Promotionsvorhabens.

Sofern mich Ihre Bewerbung überzeugt, bespreche ich das Forschungsprojekt mit Ihnen im Rahmen eines Treffens an meinem Lehrstuhl. Bevor Sie mit der Doktorarbeit beginnen können, verlange ich von jeder Bewerberin und jedem Bewerber ein Exposé, das den Gegenstand Ihrer Untersuchung, Ihr Forschungsziel und den Stand der Diskussion beschreibt. Auf dieser Grundlage können dann die Einzelheiten der Betreuung des Dissertationsvorhabens besprochen werden.

Die formalen Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion können der Promotionsordnung (pdf) der Bucerius Law School entnommen werden.

 

Eine Liste der abgeschlossenen Dissertationen finden Sie hier (pdf).

Hamburg