Nachhaltigkeit in der Lehre

Ein klares Bewusstsein für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Angesichts der Klimakatastrophe wollen Studierende auch in den Rechtswissenschaften darauf vorbereitet werden, selbst einen Beitrag leisten zu können zu den Transformationsaufgaben rund um Erneuerbare Energie, Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften.

Lehrveranstaltungen

Die Zahl der Kurse mit explizitem Bezug zu Klima und Nachhaltigkeit an der Law School wächst. Waren es zu Beginn oftmals Angebote am Rande des Studiums, beispielsweise in der wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung oder im Rahmen von Jura Plus, lehren Professor*innen und externe Lehrbeauftragte entsprechende Inhalte inzwischen vermehrt im juristischen Kerncurriculum.

Studierende können sich daher durch die bewusste Wahl von Kursen schon im Studium auf eine spätere Tätigkeit in einem der dynamischsten „Rechtsgebiete” unserer Zeit vorbereiten und die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft als Jurist*innen ein Stück weit selbst prägen.

Beispiele Lehrveranstaltungen

  • Einführung in das Klimaschutzrecht, u.a. zu Pflichten, Beschränkungen und konkreten Instrumenten des Gesetzgebers beim Klimaschutz und der Rolle der Gerichte
     
  • Vorlesung Energie(-wende)recht mit Fokus auf den Ausbau Erneuerbarer Energien und Implementierung u.a. im EEG und europäischen Emissionshandel
     
  • Ökonomische, soziale und ökologische Perspektiven auf Nachhaltigkeit, u.a. das Konzept der Kreislaufwirtschaft und negative Externalitäten in Wertschöpfungsketten
     
  • Öffentliche Ringvorlesung "Zukunft Klimawandel" mit Vorträgen u.a. zu Biodiversität, Klima & Migration und Klima-Aktivismus

Studentische Veranstaltungen

Das Format „Zukunftsdialog” wurde von Studierenden gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung ins Leben gerufen. Im Gespräch mit Expert*innen aus Wissenschaft und Politik sowie mit Aktivist*innen werden ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und insbesondere innovative Zukunftsvisionen auf den Prüfstand gestellt.

Hochschulgruppe Klima & Nachhaltigkeit

Die parteipolitisch neutrale Hochschulgruppe setzt sich gemeinsam mit dem Green Office dafür ein, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz an der Bucerius Law School zum Thema werden – sowohl in der Lehre, als auch im täglichen Hochschulleben. Sie organisiert Vorlesungsreihen, Seminare und Abendveranstaltungen und arbeitet daran, Campus und Studium klimaneutral zu machen. Alle Studierenden sind herzlich eingeladen mitzuwirken.

Die HSG Klima & Nachhaltigkeit auf Facebook


Erfahren Sie mehr über Nachhaltigkeit an der Bucerius Law School!

Forschen

Forschen

An der Bucerius Law School erforschen Wissenschaftler*innen an Lehrstühlen und Forschungszentren das Thema Nachhaltigkeit aus unterschiedlichen juristischen, aber auch interdisziplinären Perspektiven.

Handeln

Handeln

Die Bucerius Law School stellt sich der Herausforderung der Klimaneutralität und bemüht sich aktiv darum, den Ressourcen- und Energieverbrauch des Campus zu senken sowie Emissionen und Abfallaufkommen zu reduzieren.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Nachhaltigkeit an der Bucerius Law School?

Wenden Sie sich an unser Green Office!

Hamburg