Der Studienverlauf an der Bucerius Law School

Auf dieser Seite erfährst du, wie das Studium an der Bucerius Law School aufgebaut ist, warum du damit schneller fertig wirst und welche Abschlussmöglichkeiten dir zur Wahl stehen.

Trimesterstruktur

Das Jurastudium an der Bucerius Law School dauert im Regelfall vier Jahre. Damit liegt die Regelstudienzeit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Wie das kommt? Im Gegensatz zur traditionellen Semesterstruktur, die das Studienjahr in zwei Häften aufteilt, ist das Studium an der Bucerius Law School in Trimestern, also in Jahresdritteln, organisiert. Ein Trimester ist dabei vom zeitlichen Umfang her etwa mit einem Semester vergleichbar. Das Studium ist also kompakter organisiert, weswegen du auch schneller fertig bist.

10 Wochen Präsenz + 2 Wochen Prüfungen

Das Studienjahr besteht aus drei Trimestern, in denen jeweils zwölf Wochen Vor-Ort-Studienzeit anfällt. In den ersten zehn Wochen der Präsenzzeit finden die Lehrveranstaltungen statt. In der elften Woche werden die Abschlussprüfungen in allen Wahlveranstaltungen geschrieben, in der zwölften Woche die Klausuren der Pflichtveranstaltungen.

Die Veranstaltungs-/Klausurenzeit des akademischen Jahres gliedert sich daher wie folgt:

  • Herbsttrimester | Ende September bis Dezember
  • Vorlesungsfreie Zeit | Weihnachten bis Anfang Januar
  • Frühjahrstrimester | Januar bis März
  • Vorlesungsfreie Zeit | April
  • Sommertrimester | Ende April bis Mitte Juli
  • Vorlesungsfreie Zeit | Mitte Juli bis Ende September
"Klausuren oft innerhalb weniger Wochen hintereinander, dafür aber mehr freie Zeit und richtige Ferien."
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking

Die 6 Phasen des Studiums

Vor Studienbeginn | Propädeutikum

Dein Studium beginnt bereits vor dem eigentlichen Trimesterstart mit einem Propädeutikum. Als neue/r Student/in erhältst du eine Einführung in grundsätzliche Begriffe, Denk- und Arbeitsweise im Jurastudium und kannst so besser in das eigentliche Studium starten.

1. bis 6. Trimester | Grundstudium

Das Grundstudium dauert insgesamt zwei Jahre bzw. sechs Trimester. Es besteht zum größten Teil aus Pflichtveranstaltungen, wozu auch das Studium generale sowie zwei Praktika gehören. Das Grundstudium wird mit der Zwischenprüfung abgeschlossen.

7. Trimester | Auslandstrimester

Nach dem Grundstudium verbringst du ein obligatorisches Trimester an einer unserer über 90 Partnerhochschulen, wo du ausländisches Recht studierst.

8. bis 10. Trimester | Schwerpunktstudium

Im diesem Teil des Studiums wählst du einen der acht juristischen Schwerpunktbereiche. In diesem Schwerpunkt legst du dann auch die Universitäre Schwerpunktbereichsprüfung als Teil des Ersten Staatsexamens ab. Außerdem schreibst du deine Bachelorarbeit. In dieser Studienphase wird dir auch der Bachelor of Laws (LL.B.) verliehen.

11. bis 12.* Trimester | Examensvorbereitung

Die letzten beiden Trimester verbringst du mit einer intensiven Vorbereitung auf die Staatliche Pflichtfachprüfung, den staatlichen Teil des Ersten Staatsexamens (Examensvorbereitungsprogramm/EVP). Der Besuch eines externen Repetitoriums wird dadurch überflüssig.

* Das Studienprogramm ist optional um ein beitragsfreies 13. Trimester verlängerbar.

Im Anschluss | Staatsexamen (Staatliche Pflichtfachprüfung)

Die Staatliche Pflichtfachprüfung als Teil des Ersten Staatsexamens gliedert sich in sechs Klausuren aus dem Pflichtfachbereich und eine mündliche Prüfung. Das Erste Staatsexamen hat bestanden, wer die Universitäre Schwerpunktbereichsprüfung und die Staatliche Pflichtfachprüfung bestanden hat.

Studienverlaufsplan

"Die Law School hat einzigartige Förderangebote. Projekte wie die Klausurenklinik, Intensivkurse für Durchfaller, Videokorrekturen und ein Mentoringprogramm sind wirklich außergewöhnlich!"
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking

Veranstaltungstypen

Die Lehrveranstaltungen finden in verschiedenen Formaten statt. Grundsätzlich wird der Pflichtstoff in Vorlesungen vermittelt, wobei auf den Dialog zwischen Professoren, Dozenten und Studierenden großer Wert gelegt wird.

In den ersten vier Trimestern werden die Vorlesungen zudem von Kleingruppen begleitet, in denen maximal 20 Studierende den Stoff der Vorlesung wiederholen, vertiefen und an konkreten Fällen üben.

Weitere Veranstaltungsformen sind Kolloquien und Seminare, in denen in zumeist kleineren Gruppen vertieft ein Thema behandelt und von den Studierenden die aktive Beteiligung auch in Form von Referaten und schriftlichen Arbeiten verlangt wird.

Die letzte Veranstaltungsgruppe sind Kurse und Übungen. Ihr Besuch ist freiwillig und dient der Vertiefung persönlicher Interessen der Studierenden. Zu dieser Gruppe gehören u.a. allgemeine Fremdsprachenkurse und fakultative Übungsveranstaltungen zu juristischen Vorlesungen.

"Das Lehrangebot ist so groß, dass es häufig schwierig ist, sich für ein Wahlangebot zu entscheiden."
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking

Studienorganisation - individuell und persönlich

Den Studierenden steht ein individualisiertes Intranet zur Verfügung, über das sie

  • sich für  Lehrveranstaltungen anmelden,
  • eine Kleingruppe auswählen,
  • ihren aktuellen Wochenstundenplan einsehen,
  • Materialien zur Vor- und Nachbereitung herunterladen,
  • sich über ihre Noten und kurzfristige Änderungen informieren, sowie
  • die besuchten Veranstaltungen evaluieren.

Die Lehrenden sehen nicht nur die Namen, sondern auch die Fotos ihrer Veranstaltungsteilnehmenden und können diesen Nachrichten zukommen lassen, so dass von Anfang an eine persönliche Betreuung gewährleistet ist.

"Großartige Organisation, tolle Betreuung durch kleine Lerneinheiten."
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking
"Geniale Skripte."
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking
"Der Kontakt zu den Professoren ist bemerkenswert."
Studentisches Statement aus dem aktuellen CHE-Hochschulranking

Zwei Abschlüsse

Dein Studium an der Bucerius Law School bietet zwei akademische Abschlüsse: Nach zehn Trimestern bekommst du den Bachelor of Laws (LL.B.) verliehen. Nach dem 12. Trimester kannst du die Erste Prüfung/das Erste Staatsexamen ablegen.

Bachelor of Laws (LL.B.)

Das Jurastudium an der Bucerius Law School führt nach etwa drei Jahren zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, dem Bachelor of Laws (LL.B.).

Erste Prüfung/Erstes Staatsexamen

Das Erste Staatsexamen, auch Erste Prüfung genannt, ist eine Voraussetzung für die Ausübung volljuristischer Berufe in Deutschland.

NEWSLETTER JURASTUDIUM

Der "Newsletter Jurastudium" informiert dich während des Bewerbungsverfahrens mindestens monatlich über alles rund um deine Bewerbung für das Jurastudium.


Mehr über das Studium

Volljuristische Ausbildung

Volljuristische Ausbildung

Die volljuristische Ausbildung ist deutschlandweit gleich.

Internationales Profil

Internationales Profil

Das internationale Profil von Jura Plus

Zusatzzertifikate

Zusatzzertifikate

Die Zusatzzertifikate in Jura Plus

Praxisorientierung

Praxisorientierung

Die Praxisorientierung in Jura Plus

Studium generale & Persönlichkeitsentwicklung

Studium generale & Persönlichkeitsentwicklung

Allgemeinbildung & Persönlichkeit in Jura Plus

Fragen an unser Beratungsteam?

Unsere Mitarbeiterinnen Anja Brink (links) und Maja Lohse freuen sich auf deine Nachricht!

jurastudium(at)law-school.de

Fragen an unsere Studierenden?

In der Facebook-Gruppe "Eure Fragen, unsere Antworten" teilen unsere Studierenden ihre Erfahrungen.

Jetzt der Gruppe beitreten!

Newsletter Jurastudium

Optimal informiert per E-Mail über Themen rund ums Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

Mehr und abonnieren

Hamburg