6. Bucerius-Medizinrechtstag

Das grüne Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen muss sich ebenso wie alle anderen Industrie- und Wirtschaftsbereiche der Herausforderung nachhaltigen Wirtschaftens stellen. CO2-Produktion, das Anhäufen von Müllbergen und hoher Energiebedarf sind nur einige der zahlreichen Problempunkte, die es gerade auch im Gesundheitswesen zu beherrschen und einzudämmen gilt. Es ist zu erwarten, dass das Recht den Prozess zu einer Ökologisierung mitgestalten wird. Optimierungen auf diesem Sektor können aber auch mit Rationalisierungen und Einschränkungen einhergehen, die nebst wirtschaftlichen Belastungen rechtliche Friktionen zeitigen. In dieser Gemengelage wird sich ein partiell neu zu denkendes, ökologisches Gesundheitssystem entwickeln müssen.

Programm

15.30 Uhr  -  Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. iur. Karsten Gaede, Institut für Medizinrecht der Bucerius Law School
Prof. Dr. iur. Jens Prütting, LL.M.oec., Institut für Medizinrecht der Bucerius Law School

15.35 Uhr  -  Begrüßung und Vorworte
Prof. Dr. med. Burkhard Johannes Göke,
Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf 

15.45 Uhr  -  Ansätze nachhaltigen Wirtschaftens im Krankenhaus
Prof. Dr. med. Blanche Schwappach-Pignataro,
Dekanin der medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

16.15 Uhr  -  Europa- und verfassungsrechtliche Vorgaben umweltschonenden Wirtschaftens – Ein juristischer Weckruf für das Gesundheitswesen?
Prof. Dr. iur. Michael Fehling, LL.M. (Berkeley),
Lehrstuhl für öffentliches Recht und Rechtsvergleichung an der Bucerius Law School

16.45 Uhr  -  Diskussion
Leitung: Prof. Dr. iur. Thorsten Kingreen,
Lehrstuhl für öffentliches Recht, Sozialrecht und Gesundheitsrecht an der Universität Regensburg

17.15 Uhr  -  Kaffeepause

17.30 Uhr  -  Gesundheitsrechtliche Vorgaben nachhaltigen Wirtschaftens – Eine Bestandsaufnahme
Prof. Dr. iur. Gerald G. Sander, M.A., Mag. rer. publ.,
Professur für Staats-, Verwaltungs- und Europarecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen, Ludwigsburg 

18.00 Uhr  -  Steuerungsmechanismen de lege lata und Erwägungen de lege ferenda
Rechtsanwalt Dr. iur. Stephan Rau, Msc. (Econ),
Partner bei McDermott Will & Emery

18.30 Uhr  -  Diskussion
Leitung: Prof. Dr. iur. Jens Prütting, LL.M.oec.,
Institut für Medizinrecht der Bucerius Law School

19.00 Uhr  -  Ende der Veranstaltung

 

PROGRAMM ZUM DOWNLOAD

Organisatorische Informationen

Sobald Sie sich unter dem Anmeldelink registriert haben, sind Sie für die Zoom-Konferenz angemeldet.
Sie erhalten den Link zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail. 

Die Teilnahme am 6. Bucerius-Medizinrechtstag ist unentgeltlich.
Um eine Anmeldung bis zum 27. Februar 2021 wird über den Anmeldebutton gebeten.

Für Rechtsanwälte wird eine Fortbildungsbescheinigung nach § 15 FAO ausgestellt.
Die Veranstaltung wird als Fortbildung auch bei der Ärztekammer Hamburg beantragt.

Kontakt

Wissenschaftliche Leitung

Institut für Medizinrecht
Bucerius Law School
Hochschule für Rechtswissenschaft
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg

Prof. Dr. iur. Karsten Gaede
Prof. Dr. iur. Jens Prütting, LL.M. oec.

Tel. 040 - 3 07 06 - 151 / - 240
medizinrecht(at)law-school.de
 

Organisation

Bucerius Conferences & Events
Bucerius Education GmbH
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg


Miriam Jobst
 

Tel. 040 - 3 07 06 - 217
events(at)law-school.de
 

 

Hamburg