5. Bucerius-Medizinrechtstag

"Die Medizin der Zukunft"

Einführung

Es ist ein weithin bekanntes Phänomen, dass sich medizinisches Wissen in immer kürzeren Zeitabständen überholt. Die Neulandmethode von gestern ist vielfach der Standard von heute und der Behandlungsfehler von morgen. Von Zeit zu Zeit treten überdies Innovationen hinzu, die wie grundlegende Umwälzungen der therapeutischen Praxis wirken. Und so sehen sich Ärzteschaft, Heilhilfsberufe, Pharmahersteller und Medizinprodukteproduzenten außergewöhnlichen Chancen und Risiken im Hinblick auf digitalisierte Lösungen, den Einsatz aufkommender Nutzungsmöglichkeiten intelligenter Systeme und der Einbindung großer Datenmengen gegenüber. Was ist möglich, welcher verhaltensleitenden Restriktionen bedarf es und woher kommt die Finanzierung? Der 5. Bucerius-Medizinrechtstag widmet sich der Suche nach Antworten.

Programm

15.30 Uhr   Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. iur. Karsten Gaede, Institut für Medizinrecht an der Bucerius Law School
Prof. Dr. iur. Jens Prütting, Institut für Medizinrecht an der Bucerius Law School

15.35 Uhr   Begrüßung und Vorworte
Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident des Ständigen Ausschuss der Ärzte der EU (CPME),
Vorsitzender des Vorstands Weltärztebund (WMA) und Ehrenpräsident der Bundesärztekammer

15.45 Uhr  "Künstliche Intelligenz in der Medizin – Gegenstand und praktischer Einsatz"
Dipl.-Inf. Christian Meß, Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie, UK-Eppendorf

16.10 Uhr   "Darf die Medizin, was sie kann? – Die ethische Dimension des Fortschritts"
Dr. phil. Jan-Ole Reichardt, M.A., Habilitand am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Universität Münster

16.40 Uhr   Diskussion
Leitung: Prof. Dr. iur. Karsten Gaede, Institut für Medizinrecht an der Bucerius Law School

17.10 Uhr   Kaffeepause

17.30 Uhr  "Der rechtliche Rahmen KI-gestützter Verfahren im Gesundheitswesen"
Prof. Dr. iur. Jens Prütting, LL.M.oec., Institut für Medizinrecht an der Bucerius Law School

18.00 Uhr  "Big Data – Wie kann der Datenschutz bei KI-basierten Verfahren gelingen?"
Prof. Dr. iur. Andreas Wiebe, LL.M, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht, Medien- und Informationsrecht der Universität Göttingen

18.30 Uhr   Diskussion
Leitung: RA Dr. iur. Stephan Rau, M.SC. (Econ), M.E.A. (Paris), Partner bei McDermott, Will & Emery Rechtsanwälte

19.00 Uhr  "Finanzierung des Fortschritts und das Recht der GKV"
Prof. Dr. iur. Ernst Hauck, Vors. Ri am BSG a.D.

19.30 Uhr   Diskussion
Leitung Prof. Dr. Karsten Scholz, Leiter der Rechtsabteilung der Bundesärztekammer, Honorarprofessor der Leibniz Universität Hannover

19.50 Uhr   Get-Together im Foyer des Auditorium

Anmeldung

Organisatorische Informationen

Medizinerinnen/Mediziner, Juristinnen/Juristen und interessierte Öffentlichkeit

Die Teilnahme am 5. Bucerius-Medizinrechtstag ist unentgeltlich.
Um eine Anmeldung bis zum 02. Februar 2020 wird über den Anmeldebutton gebeten.

Für Rechtsanwälte wird eine Fortbildungsbescheinigung nach § 15 FAO ausgestellt.
Die Veranstaltung wird als Fortbildung auch bei der Ärztekammer Hamburg angemeldet.

Allgemeine Informationen: Anreise, Parkplätze & Hotels

Bucerius Law School
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg

Anreise

Innerhalb Hamburgs

Mit dem Auto, dem Bus oder mit der U-Bahn U1 (Bahn und Busverbindungen finden Sie unter www.hvv.de) fahren Sie bis zum Stephansplatz. Folgen Sie dem Gorch-Fock-Wall bis zur ersten Kreuzung. Dort biegen Sie rechts in die Jungiusstraße. Die Bucerius Law School liegt auf der rechten Seite.

Wenn Sie mit der Bahn reisen

Bitte verlassen Sie den Dammtorbahnhof durch den Ausgang Dag-Hammarskjöld-Platz / CCH / Messe. Wenden Sie sich nach rechts und nehmen Sie vor dem Radisson BLU Hotel den großen Treppenaufgang auf der linken Seite. Folgen Sie dem überdachten Weg im Park Planten un Blomen bis zur Kreuzung Marseiller Straße / Jungiusstraße. Hier ist der Haupteingang der Bucerius Law School.

Wenn Sie nach Hamburg fliegen

Sie nehmen am Flughafen die Linie S1 und fahren bis zum Hauptbahnhof. Dort steigen Sie am gegenüberliegenden Gleis in die Linie S11, S21 oder S31 ein, um zum Dammtorbahnhof zu fahren. Alternativ können Sie die S1 bis zur Station "Ohlsdorf" fahren. Dort steigen Sie in die U1 und fahren bis zum Stephansplatz (für beide Wege etwa 40 Min. einschließlich der Fußwege einplanen). Eine Taxifahrt vom Flughafen zur Bucerius Law School dauert etwa 30 Min. und kostet ca. 20 €.

Parkplätze

Die Bucerius Law School verfügt über keinen öffentlichen Parkplatz. Öffentliche Parkhäuser finden Sie in unmittelbarer Nähe. Unterhalb des CCH (Congress Centrum Hamburg) ist ein Parkhaus. Die Einfahrten befinden sich an der Marseiller Straße und am Dammtordamm. Darüber hinaus stehen zahlreiche Parkplätze im Parkhaus Messe-Ost zur Verfügung.

InterCityHotel Hamburg Dammtor-Messe
St. Petersburger Straße 1
20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 6000140
Internet

Radisson Blu Hotel
Marseiller Str. 2
20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 35020
Internet

Scandic Hotel Emporio Hamburg
Dammtorwall 19
20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4321870
Internet

Side Design Hotel Hamburg
Drehbahn 49
20354 Hamburg
Telefon:+49 (0)40 309990
Internet

Elysée Hotel AG Hamburg
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Telefon:+49 (0)40 414120
Internet

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg
An der Alster 72 - 79
20099 Hamburg
Telefon:+49 (0)40 28880
Internet

Kontakt

Wissenschaftliche Leitung

Institut für Medizinrecht
Bucerius Law School
Hochschule für Rechtswissenschaft
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg

Prof. Dr. iur. Karsten Gaede
Prof. Dr. iur. Jens Prütting, LL.M. oec.

Tel. 040 - 3 07 06 - 151 / - 240
medizinrecht(at)law-school.de
 

Organisation

Bucerius Conference & Event Management
Bucerius Education GmbH
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg


Miriam Jobst
Thekla Schade-Sielmann

Tel. 040 - 3 07 06 - 217 / - 218
events(at)law-school.de
 

 

Hamburg