Bella Bucerius

Sehr professionell und leicht italienisch: Ein Drehtag im Videostudio der Bucerius Law School

Punktgenau mit den republikweiten Pandemielockerungen traf sich Ende Mai ein Team der Bucerius Executive Education mit den Dozentinnen Constanze Eich und Friederike Lenz, um im Law School-eigenen Studio die Videos für einen neuen Videokurs zu drehen.

Die neuen Einheiten zum Thema „Netzwerken und Akquise“ sind Beginn einer stückweisen Überarbeitung großer Teile des Videoangebots der Bucerius Executive Education. Die Kurse bekommen ein frisches, moderneres Gewand: Kurze, knackige Einheiten, in diesem Fall zu vielen interessanten Aspekten aus der Akquisewelt und mit hilfreichen Tricks und Tipps für typische Networking-Situationen, in denen sich nicht nur Jurist*innen immer wieder erfolgreich behaupten müssen und wollen. Der neue Kurs wird aus insgesamt zehn Videos zwischen 3 - 10 Minuten bestehen und behandelt u.a. Themen wie Varianten der Mandantenansprache, Social Media Networking; Mandantenprofiling sowie Smalltalk und Bigtalk.

Die Vorzüge des neuen Formats zeigten sich dann auch schon während des Drehs mit zwei perfekt vorbereiteten Dozentinnen und einem sehr professionellen Technikteam. Dazu Constanze Eich, die zusammen mit ihrer Kollegin für den Dreh aus Stuttgart angereist war: „Dadurch, dass die neuen Videos jetzt aus kürzeren Sequenzen bestehen, haben wir uns auf das Wesentliche konzentriert. Ziel war es, die einzelnen Aspekte der Akquise ganz unabhängig voneinander zu betrachten. So kann sich jeder das herauspicken, was ihn interessiert, jeweils losgelöst vom großen Ganzen. Wir haben die Dreharbeiten wirklich genossen! Durch die Coronapandemie hatten wir ja auch genug Gelegenheit, das Sprechen in die Kamera zu üben. Das war sehr hilfreich, ganz abgesehen davon, dass auch atmosphärisch einfach alles an diesem Tag gestimmt hat: die sympathische Betreuung der Techniker, die tolle Auswahl der Locations an der Bucerius Law School, an denen wir die Sequenzen gedreht haben, die Stimmung im ganzen Team - sogar das Hamburger Wetter hat mitgespielt! Und: Es war ein echtes Wiedersehen. Live und in Farbe, was einfach wunderbar war! “

Schnell wurde ersichtlich, dass die avisierten 1,5 Drehtage gar nicht benötigt wurden, die Aufnahmen mit der neuen Kamera des Videostudios, die keine zweite Aufnahme aus anderer Perspektive mehr benötigt, waren oftmals gleich nach der ersten Klappe erfolgreich im Kasten. Damit blieb dem gutgelaunten Team sogar Zeit für ein wenig Spaß und so wurde die lebhaft unterstreichende Gestik von Frau Lenz in einem der Videos kurzerhand mit italienischen Klängen unterlegt – an diesem sonnigen Tag schien nach harten Coronazeiten ganz kurz alles wieder möglich. Eigentlich schade, dass im Programm der Bucerius Academy keine Outtakes zu buchen sein werden.

Autor*in

Iris Wahl

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg