Bucerius Compliance Officer 2021

Frühbucherpreis endet im September

Zu Beginn des kommenden Jahres wird das mittlerweile dritte Zertifikatsprogramm der Bucerius Executive Education zum „Bucerius Compliance Officer“ durchgeführt. Mit neuen „hot topics“ und im bewährten Format bietet das Programm juristisches Fachwissen sowie die notwendigen Kenntnisse in Bezug auf Organisations- und Führungsaufgaben. Bis zum 13. September 2020 gibt es noch die Möglichkeit, sich mit dem Frühbucherpreis um einen Platz zu bewerben.

Die Programmdirektoren und Referenten des Programms sind renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis. Sie stellen sicher, dass die für die erfolgreiche Compliance-Arbeit erforderlichen Kenntnisse sowohl aus externer und beratender als auch aus „in house“-Perspektive behandelt werden.

Neu in 2021 sind die „hot topics“ aus der Compliance-Praxis mit Themen wie Compliance aus Sicht der Strafverteidigung, IT-basierte Compliance Tools, Interaktive Case Studies sowie Verhalten im Compliance-Krisenfall: Durchsuchungen, Internal Investigations & Krisenkommunikation.

Das insgesamt 10-tägige Programm verteilt sich auf 4 Blöcke. Neben der Vermittlung der Kenntnisse „aus einem Guss“ wird ein besonderer Fokus auf die Vernetzung der Teilnehmenden gelegt. Networking-Events und ein hanseatisches Rahmenprogramm runden die Veranstaltung ab.

Berufsbegleitend und in überschaubarer Zeit erhalten die Teilnehmenden eine umfassende und praxisrelevante Ausbildung auf höchstem Niveau. Die Anbindung an die Bucerius Law School gewährleistet die akademische Qualität des Programms.

Alle Informationen rund um die Inhalte, Zulassungsvoraussetzungen und Termine sind auf der Website verfügbar. Die allgemeine Bewerbungsfrist für den „Bucerius Compliance Officer läuft am 6. Dezember 2020 ab.

Autor*in

Verena Dawid

Hamburg