Das Auslandstrimester aus Kameraperspektive

Fotowettbewerb des Jahrgangs 2017

Studium |

Endlich hat die Zeit des tristen Weiß wieder ein Ende! Die mit Spannung erwarteten Fotos vom Auslandstrimesters des Jahrgangs 2017 dekorieren seit Ende Februar die Wände der Coffee Lounge. Die Bilder spiegeln die zahlreichen Erlebnisse unserer Studierenden wider und geben so einen kleinen Einblick in die individuellen Reiseabenteuer.

Erstmalig entschied eine Jury

Parallel zur traditionellen Hängung an der Bucerius Law School sind alle Aufnahmen auch wieder digital auf Facebook zu begutachten und traten in den jährlichen Wettstreit um das beste Bild. Neu ist allerdings, dass in diesem Jahr erstmalig der Fotowettbewerb vorab durch eine Jury entschieden wurde: Das International Office stand gemeinsam mit einer Repräsentantin der SV und der Hochschulleitung vor der schweren Aufgabe, aus den 89 eingereichten anonymisierten Wettbewerbsbeiträgen die besten drei zu prämieren. Die Jury hatte die Qual der Wahl, da die Fotos in diesem Jahr sehr divers ausgefallen sind. Sie reichen von „tierischen“ Begegnungen, wie dem eitlen Kamel bei der Haarpflege oder dem einsamen Bison im Dampfbad, über sportlich-riskante Schnappschüsse beim Schlammcatchen und Windsurfen bis hin zu Szenen aus dem Alltag im Großstadtdschungel.

And the winners are...

Über einen Gewinn können sich folgende Studierende des Jahrgangs freuen: Der dritte Platz ging an Valentin Tribula für die politische Momentaufnahme in Katalonien. Katharina Majer erhielt für die malerische Komposition mit Geisha im Fushimi Inari-Taisha Schrein den zweiten Platz. Gewinnerin des Fotowettbewerbes 2020 ist Clara Schädlich, deren asiatische Landschaftsaufnahme mit Brücke überzeugte (siehe Titelbild).

Vielen Dank an alle Studierenden, die sich am Wettbewerb beteiligt haben!

Lena Johannes

 

Hamburg