Das Konzept der organisationalen Ambidextrie - es lohnt sich!

Bucerius CLP im Gespräch mit Sebastian Hartmann, KPMG


Das Bucerius Center on the Legal Profession führte kürzlich ein Interview mit Sebastian Hartmann, Chief Technology Strategist und Global Lead Portfolio & Investment Steering bei KPMG International. Als Experte für Innovationen in Professional Service Firms wird Sebastian Hartmann an dem Panel „Explore or Exploit? Innovation beidhändig vorantreiben“ auf der diesjährigen 11. Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession teilnehmen. Hartmann fokussiert sich auf die Veränderung der Professional Services-Branche und den Einfluss von Technologie und neuen Geschäftsmodellen.

Im Interview berichtet Sebastian Hartmann, in welcher Situation sich Professional Service Firms derzeit hinsichtlich der Veränderung von Geschäftsmodellen befinden und wie die nächste Generation dieser aussehen wird. Er beleuchtet darüber hinaus, welche Voraussetzungen Kanzleien erfüllen müssen, um zukünftig Innovationen – und hier insbesondere disruptive Innovationen – hervorbringen zu können. Im Fokus steht das Konzept der organisationalen Ambidextrie. Dieses beinhaltet die Fähigkeit eines Unternehmens und damit die Fähigkeit von Führungskräften, zum einen das Kerngeschäft voranzutreiben – sog. „Exploitation“ – und somit die im bestehenden Geschäftsmodell bereits existierenden Produkte und Dienstleistungen bestmöglich zu verkaufen. Zugleich werden mit der zweiten Hand – der sog. „Exploration“ – neue Geschäftsmodelle und Optionen für die zukünftige Geschäftsentwicklung erkundet und potenziell radikale Innovationen, die jenseits der aktuellen Produkte, Dienstleistungen und Märkte liegen, entwickelt.

„Es lohnt sich einen vertiefenden Blick auf das Konzept der „Ambidexterity“ zu werfen, denn oft sind mittlere und natürlich v.a. große Kanzleien in mehreren und dabei sehr verschiedenen Marktumgebungen präsent. Erfolgreich in diesen Umgebungen zu sein, heißt sich ihrer bewusst zu sein und ihnen mit passenden strategischen und oft auch strukturellen Maßnahmen zu begegnen. Das Ganze ist aber keine einmalige Entscheidung, sondern bedarf ständiger Anpassung.“, so Sebastian Hartmann.

Das Interview wurde im Lawyers Magazine veröffentlicht.

Lesen Sie hier das ganze Interview.

Neben Hartmann nehmen folgende Experten an dem „Explore or Exploit? Innovation beidhändig vorantreiben“ teil:
•    Dr. Carsten Linz, (Non-Executive) Board Member, Mitglied des WEF Expert Network, Autor Radical Business Model Transformation
•    Dr. Valesca Molinari, Senior Associate & Co-Head Innovation & Legal Tech Team, Baker McKenzie
•    Nina Stoeckel LL.M., Senior Director Group Legal & Compliance Operations, Merck

Seit 2010 ist die Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession Impulsgeber und wichtige Netzwerkplattform des Rechtsmarktes. Verantwortliche aus wirtschaftsberatenden Kanzleien treffen hier auf Unternehmensjuristinnen und Unternehmensjuristen zum gemeinsamen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Die Konferenz findet am 18. und 19. November statt.

Anmelden zur 11. Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg