Professor Dr.

Christoph Kumpan

LL.M. (Univ. of Chicago)

Lehrstuhlinhaber

Privatrecht VI – Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Kapitalmarktrecht

Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg

Tel.: (040) 3 07 06 – 157
E-Mail: christoph.kumpan(at)law-school.de

Forschungsschwerpunkte

  • Kapitalmarktrecht
  • Corporate Governance
  • Recht der Interessenwahrung (Fiduciary Law)
  • Marktorganisationsrecht

Veröffentlichungen

Download Publikationsliste (pdf)

Biographie

Prof. Dr. Christoph Kumpan, LL.M. (Univ. of Chicago), Attorney at law (New York) ist seit April 2020 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Kapitalmarktrecht an der Bucerius Law School, der von der Dr. Harald Hack Stiftung gefördert wird.
 

Studium und Ausbildung

Werkstudent bei der Dresdner Bank AG (1996-1998); Vordiplom Volkswirtschaftlehre, Humboldt Universität zu Berlin (1998); Erstes Juristisches Staatsexamen, Heidelberg (2000); LL.M., The University of Chicago (2001-2002); Zweites Juristisches Staatsexamen, Hamburg (2004); Promotion (Thema: „Die Regulierung außerbörslicher Wertpapierhandelssysteme im deutschen, europäischen und US-amerikanischen Recht) bei Prof. Klaus J. Hopt, Hamburg (2005); Attorney at law, New York State Bar (2005); Visiting Fellow an der University of Cambridge (Frühjahr 2006 und Herbst 2008); Habilitation (Thema „Der Interessenkonflikt im deutschen Privatrecht“) und Verleihung der Lehrbefugnis für die Rechtsgebiete  Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Handels-, Gesellschafts-,  und Kapitalmarktrecht, Zivilverfahrensrecht und Rechtsvergleichung, Hamburg (2013).
 

Berufliche Tätigkeit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (2000-2004) und Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg (2004-2012); Mitglied der Arbeitsgruppe der Börsensachverständigenkommission beim Bundesministerium der Finanzen (2004-2006); Wissenschaftlicher Berater des Bundesministeriums der Finanzen zu Fragen der Kapitalmarktinformationshaftung (Frühjahr 2005); Short-Term-Expert der EU für kapitalmarktrechtliche Rechtsangleichung in der Türkei (2006-2007). Schriftführer der wirtschaftsrechtlichen Abteilung des Deutschen Juristentages (2012). Mitglied des Arbeitskreises „Finanzmarktgesetzgebung beim Bundesministerium der Finanzen“ (seit 2012). Lehrstuhlvertreter an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster (2013); Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin (2013-2016); Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Direktor des Instituts für Wirtschaftsrecht (2018 – 2020 geschäftsführender Direktor) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (2016-2020).
 

Stipendien und Preise

Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der ZEIT-Stiftung (2001-2002); Otto-Hahn-Medaille der Max Planck Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (2006); Hochschulpreis 2005 (1. Platz) des Deutschen Aktieninstituts e.V.; Finanzierung der "Eigenen Stelle" durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (2009-2012).
 

Mitgliedschaften

  • EuZW-Redaktionsbeirat (seit 2018).
  • Advisory Board des Fiduciary Law eJournal, SSRN (seit 2015).
  • Zivilrechtslehrervereinigung e.V. (seit 2013).
  • Bankrechtliche Vereinigung – Wissenschaftliche Gesellschaft für Bankrecht e.V. (seit 2013).
  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung – Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V. (seit 2013).
  • Deutscher Juristentag e.V. (seit 2012).
  • Redaktionsmitglied bei der Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (seit 2009).
Hamburg