Fallenlassen rechtswidriger Streikforderungen

Hochschulübergreifendes Doktorand:innenseminar im Arbeitsrecht von Bucerius Law School, Helmut-Schmidt-Universität und Universität Hamburg.

Forschung & Fakultät |

We did it again

An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr in Hamburg fand am Abend des 21. März 2023 im dortigen Senatssaal ein weiteres Mal das schon seit mehreren Jahren drei Mal im Jahr stattfindende „Hamburger Doktorand:innenkolloquium im Arbeitsrecht“ statt.

Teilgenommen haben Doktorand:innen von Prof. Dr. Claudia Schubert (Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Hamburg), Prof. Dr. Hans Hanau (Professur für Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr), Prof. Dr. Klaus-Stefan Hohenstatt (Freshfields Bruckhaus Deringer, Hamburg, zugleich Honorarprofessor an der Bucerius Law School) und Prof. Dr. Matthias Jacobs (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School).

 

Vortrag von Lukas Zietlow 

Referent an diesem Abend war Lukas Zietlow, Alumnus des Schwerpunkts Arbeitsrecht und der Bucerius Law School (BLS-Jahrgang 2012), der Doktorand bei Hohenstatt ist. In der anderthalbstündigen Veranstaltung stellte Zietlow zunächst seine arbeitskampfrechtliche Forschungsfrage „Das Fallenlassen rechtswidriger Streikforderungen“ vor.

Sein fachlich spannendes und souverän vorgetragenes Referat wurde anschließend ausgesprochen munter und auch kontrovers diskutiert. Die Diskussion brachte nicht nur neue Erkenntnisse hervor, sondern regte auch zum weiteren Nachdenken an. Erneut zeigte sich dabei die kaum zu überschätzende Bedeutung eines solchen hochschulübergreifenden Doktorand:innenkolloquiums – Hamburg liegt hier weit vorne.

 

Geselliger Ausklang und Dank

Der Abend klang anschließend gesellig im Wirtshaus Wandbek aus. Alle Beteiligten danken Hanau sehr herzlich für die perfekte Organisation.

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg