RechtSchreiben - Recht und Journalismus

Prof. Dr. Doris König und Giovanni di Lorenzo diskutierten darüber, was es bedeutet, (über) Recht zu schreiben.

Lehre & Studium |

Die Vizepräsidentin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Doris König und ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo sprachen am 18. Januar 2023 im Rahmen einer öffentlichen Podiumsveranstaltung des Studium generale über verantwortungsvolle und fachlich fundierte Berichterstattung über Gerichtsprozesse, neue Gesetze und gesetzliche Rahmenbedingungen aktueller politischer und gesellschaftlicher Themen, die essentiell für eine demokratische Gesellschaft sind.

Gleichzeitig bietet der rechtliche Rahmen Schutz und Grenzen für journalistisches Arbeiten. Bedeuten sie einander Fluch oder Segen? Diesen und anderen Fragen wurde im bis auf den letzten Platz besetzten Helmut Schmidt Audiotorium nachgegangen, den Abend moderierte Luca Aliza Kleeberg, Studentin an der Bucerius Law School aus dem Jahrgang 2020. 

 

Die öffentliche Abschlussveranstaltung des Journalistischen Kolloquiums, das den Jura-Student*innen der Bucerius Law School Einblick in die Arbeitswelt des Journalismus bietet, findet am 22. Februar 2023 um 19 Uhr mit dem Thema "Social Media – Was bleibt vom Versprechen der Digitalisierung?" mit Prof. Dr. Cornelia Mothes, Professorin für Journalismus & Media Management, Hochschule Macromedia Leipzig und der Juristin Dr. Sarah Tacke, Leiterin der Rechtsredaktion des ZDF im Helmut Schmidt Auditorium der Bucerius Law School, statt.

Den Abend moderiert Dr. Heinrich Wefing, Leiter des Politikressorts DIE ZEIT.

Weitere Informationen und Anmeldung

Text

ZSP

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg