Solidarität mit der Ukraine

Gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, dem Bucerius Kunst Forum und der Bucerius Law School

Die ZEIT-Stiftung und ihre Töchter sind entsetzt und schockiert über den Krieg in der Ukraine. Gemeinsam planen wir folgende Panels und Aktionen:

Krieg gegen die Ukraine – Analysen, Hintergründe und Folgen

Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe „ZEIT-Stiftung aktuell"

Podiumsdiskussion mit Katja Gloger, Journalistin und Russlandexpertin, Ulrich Kühn, Leiter des Forschungsbereichs „Rüstungskontrolle und Neue Technologien“ am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Universität Hamburg und Eberhard Sandschneider, Politikwissenschaftler und Chinaexperte. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 8. März 2022, 19:00 - 20:15 Uhr

Mehr über dieses Event

 

Hybrides Benefiz-Event: Solidarität mit der Ukraine

Benefizveranstaltung der Bucerius Law School mit musikalischen Beiträgen aus der Hochschule

Auch die Studierenden der Bucerius Law School sind entsetzt und betroffen über den Krieg in der Ukraine. Zusätzlich zu politischen Protestaktionen in der vergangenen Woche, laden sie nun ein zu einem hybriden Benefiz-Event.

Mittwoch, 9. März 2022, 18.00 - ca. 22 Uhr

Mehr über dieses Event

 

Iryna Tsilyk „The Earth is blue as an Orange“

Filmscreening mit Paneldiskussion (englischsprachig)

Ein Film über das Leben einer Familie im Krieg, während der Annexion der Krim 2014. Vor dem Filmscreening findet eine Paneldiskussion (auf Englisch) statt mit der Medienkünstlerin und Autorin Anna Engelhardt, dem Historiker Prof. Dr. Jörn Happel und der Journalistin Anastasia Tikhomirova (angefragt). Moderiert von Mariia Vorotilina, Kampnagel.

Donnerstag, 10. März 2022, 19:00 - 20:30 Uhr

Mehr über dieses Event

 

Solidaritätsticket im Bucerius Kunst Forum

Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine bietet das Bucerius Kunst Forum ab Donnerstag, den 10. März 2022 ein Solidaritätsticket als Alternative zu den regulären Tickets für die aktuelle Ausstellung Minimal Art. Körper im Raum an.

Das Solidaritätsticket kostet 18 Euro, also doppelt so viel wie der reguläre Eintrittspreis in das Bucerius Kunst Forum. Der Spendenbeitrag von 9 Euro wird von der ZEIT-Stiftung, der Gründerin des Bucerius Kunst Forums, durch einen Beitrag in gleicher Höhe ergänzt. So werden insgesamt 18 Euro zu Gunsten der European Cultural Foundation, die einen Solidaritäts-Fonds für Kulturschaffende in der Ukraine aufgelegt hat, gespendet.

Das Ticket ist an der Kasse sowie im Online-Shop des Bucerius Kunst Forums erhältlich.

 

Künstlerische Intervention

Ausstellung eines Werkes des Künstlers Aljoscha im Bucerius Kunst Forum

Das Bucerius Kunst Forum stellt anlässlich des Krieges in der Ukraine ein Kunstwerk des ukrainisch-russischen Künstlers Aljoscha im Lichthof aus. Es kann kostenlos im Rahmen der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Wir rufen in diesem Zusammenhang zum Spenden für die European Cultural Foundation auf, die einen Solidaritäts-Fonds für Kulturschaffende in der Ukraine aufgelegt hat. Vor Ort ist eine Spendenbox installiert und auch per Paypal oder direkt an unser Spendenkonto können Spenden überwiesen werden.

Der Künstler Aljoscha wurde 1974 in Glukhov in der Ost-Ukraine geboren. Aljoschas Vater ist Russe, seine Mutter Ukrainerin. Heute lebt und arbeitet er in Düsseldorf. Seine zarten und poetischen Kunstwerke umschreibt er mit dem Wort Bioism. Zum Einmarsch Russlands in die Ukraine veröffentlichte Aljoscha folgendes Statement: „Bioism verurteilt jegliche Gewalt gegen Menschen, Tiere und Pflanzen. Leid und Krieg müssen beendet werden! Es gibt keine gerechtfertigten Konflikte, sie sind kriminell und verletzen alle Lebewesen.“

 

Im Sinne unseres Stifters

Meinungsfreiheit und eine freie Presse in den Ländern Osteuropas waren schon unserem Stifter Gerd Bucerius ein großes Anliegen. Seit ihrer Gründung fördert die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius den Austausch deutscher und osteuropäischer Journalist*innen. Seit dem Jahr 2000 zeichnet sie mit dem Preis „Junge Presse Osteruropas“, 2016 in Free Media Awards umbenannt, Medienschaffende aus, die trotz schwieriger Bedingungen und Bedrohungen nicht aufgeben und unabhängig berichten. Auch hat die ZEIT-Stiftung zahlreiche Wissenschaftler*innen aus der Ukraine und ganz Osteuropa gefördert.

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius unterstützt die Entwicklung der Zivilgesellschaft. Die unabhängige gemeinnützige Stiftung will Wissen fördern, Kultur bereichern und Kompetenzen stärken. Flaggschiffe ihres Engagements sind die im Jahr 2000 gegründete Bucerius Law School in Hamburg sowie das 2002 etablierte Bucerius Kunst Forum.

NEWSLETTER

Der "Newsletter der Bucerius Law School" informiert ca. zweimonatlich über Neuigkeiten aus der Bucerius Law School und Termine.

Hamburg