Professorin Dr.

Birgit Weitemeyer

Lehrstuhl für Steuerrecht

Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg

Tel.: (040) 3 07 06 – 270 (Sekretariat)
Fax: (040) 3 07 06 – 275
E-Mail: birgit.weitemeyer(at)law-school.de

Zum Lehrstuhl

Forschungsschwerpunkte

  • Bürgerliches Recht (insbesondere Allgemeiner Teil des BGB, Schuld- und Sachenrecht, Miet- und Immobilienrecht)
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Vereins- und Stiftungsrecht
  • Steuerrecht und das Gemeinnützigkeitsrecht der Non-Profit-Organisationen

Weitere Hochschulämter

Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen

Zum Institut

Neuste Veröffentlichungen

  • Kommentierung des § 4 Abs. 3 EStG (Einnahmeüberschussrechnung) in Beck’scher Online-Kommentar EStG, herausgegeben von G.Kirchhof/E.Ratschow, 1. Auflage (entspricht der 8. Edition des Online-Kommentars), 30. September 2020, laufende Online-Aktualisierungen, Verlag C.H. Beck, München, gemeinsam mit Ruben Rehr (seit der 1. Edition 2018)
  • Professorenentwurf zur Stiftungsrechtsreform 2020, NZG 2020, S. 569-580
  • Rechtsgutachten über die rechtlichen Hürden der deutschen Philanthropie, um das Potenzial für die Sustainable Development Goals auszuschöpfen; im Rahmen des digitalen Reports „Gemeinsam zu mehr Nachhaltigkeit“, des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, gemeinsam mit Elias Bornemann (Rechtsgutachten, abrufbar auf der Seite des Bundesverbands; Report, abrufbar auf der Seite des Bundesverbands)
  • Professorenentwurf zur Stiftungsrechtsreform 2020, ZIP 2020, Beilage zu Heft 10, S. 3, gemeinsam mit Arnd Arnold, Ulrich Burgard, Michael Droege, Rainer Hüttemann, Dominique Jakob, Lars Leuschner, Peter Rawert, Gregor Roth, Stephan Schauhoff, Ulrich Segna
  • Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Vereinsklassenabgrenzung, npoR 2020, S. 99-106, gemeinsam mit Elias Bornemann
  • Zum Entzug der Gemeinnützigkeit monogeschlechtlicher Vereine, npoR 2020, S. 67-68
  • Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor – MwStSystRL, deutsches und österreichisches UStG, herausgegeben gemeinsam mit Stephan Schauhoff und Markus Achatz, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2019
    • Kap. 1, 2, Kap. 11 (gemeinsam mit Achatz/Niedermair), Kap. 23 (gemeinsam mit Achatz/Niedermair), Kap. 27, Kap. 29 (gemeinsam mit Achatz/Schauhoff)
  • Festschrift für Karsten Schmidt zum 80. Geburtstag, herausgegeben gemeinsam mit Katharina Boele-Woelki, Florian Faust, Matthias Jacobs, Thilo Kuntz, Anne Röthel, Karsten Thorn, Verlag C.H. Beck, München 2019
    • Die Zeppelin-Stiftung: Ein staats- und stiftungsrechtliches Drama im Lichte der jüngeren deutschen Geschichte, S. 595-617, gemeinsam mit Axel Kämmerer
  • Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor. Bericht über wesentliche Ergebnisse des Forschungsprojekts, UR 2019, S. 713-729, gemeinsam mit Tim Maciejewski
  • Zur Zulässigkeit politischer Betätigungen von gemeinnützigen Organisationen nach dem Attac-Urteil des BFH, npoR 2019, S. 97-106

Biographie

Professor Dr. Birgit Weitemeyer ist Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Sie wurde 1964 geboren, ist Fachgehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen und legte 1991 ihre Erste Juristische Staatsprüfung in Kiel ab.

1992/1993 war sie Teilnehmerin des Graduiertenkollegs "Nationales und Internationales Umweltrecht" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1994 wurde sie dort mit einer Arbeit über "Ordnungsrechtliche Maßnahmen im Konkursverfahren. Umweltrecht und Insolvenz" promoviert.

Ihr Referendariat absolvierte Weitemeyer in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und New York und legte 1996 die Große Juristische Staatsprüfung ab.

Danach war sie bis 2002 als wissenschaftliche Assistentin und Habilitandin am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Kiel tätig. Sie habilitierte sich 2003 mit einer Arbeit über "Die Körperschaftsbesteuerung der öffentlichen Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung ihrer verdeckten Gewinnausschüttungen" und erhielt die Venia Legendi für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht.

Von 2002 bis 2004 vertrat sie Lehrstühle an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg, von 2004 bis 2007 vertrat sie den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Ausländisches und Internationales Privatrecht und Rechtsangleichung an der Technischen Universität Dresden.

Sie ist seit 1. April 2007 Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht und Leiterin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen an der Bucerius Law School, Hamburg.

Im Jahr 2015 lehnte sie einen Ruf auf eine W 3 - Professur für Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ab.

Sie veranstaltet regelmäßig das Hamburger Forum Unternehmensteuerrecht und die Hamburger Tage des Stiftungs- und Non-Profit-Rechts.

Birgit Weitemeyer ist geschäftsführende Herausgeberin der "Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen – npoR", des "Non Profit Law Yearbooks" sowie der "Schriftenreihe des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen", Mitherausgeberin u.a. des "Handbuchs Landesstiftungsrecht" und der "Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht". Sie ist Mitglied u.a. im Beirat des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Leiterin des Gesprächskreises "Stiftungsprivatrecht" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Mitglied der Arbeitsgruppe der Spitzenverbände des Dritten Sektors "Bündnis für Gemeinnützigkeit", Berlin, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift "Die Privatstiftung", eine Fachzeitschrift zum österreichischen und internationalen Stiftungsrecht, sowie Gründungsmitglied und Vorstand des Hamburger Forums für Unternehmensteuerrecht.

Hamburg