Professorin Dr.

Birgit Weitemeyer

Lehrstuhl für Steuerrecht

Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg

Tel.: (040) 3 07 06 – 270 (Sekretariat)
Fax: (040) 3 07 06 – 275
E-Mail: birgit.weitemeyer(at)law-school.de

Zum Lehrstuhl

Forschungsschwerpunkte

  • Bürgerliches Recht (insbesondere Allgemeiner Teil des BGB, Schuld- und Sachenrecht, Miet- und Immobilienrecht)
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Vereins- und Stiftungsrecht
  • Steuerrecht und das Gemeinnützigkeitsrecht der Non-Profit-Organisationen

Weitere Hochschulämter

Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen

Zum Institut

Neuste Veröffentlichungen und Beiträge

  • Die gemeinnützige Kapitalgesellschaft - Der Gesellschaftsvertrag der Bucerius Law School gGmbH, in: Fleischer/Mock (Hrsg.), Große Gesellschaftsverträge aus Geschichte und Gegenwart, 2021, S. 1065-1104.
  • Anmerkung zum Urteil des VG Sigmaringen vom 22.1.2020 - 6 K 300/17, Feststellung des Fortbestehens der Zeppelin-Stiftung, npoR 2021, S. 219-224.
  • Prof. Dr. Birgit Weitemeyer liefert Hintergrundinformationen zum Stiftungsrecht für den BR24-Faktenfuchs, 17.7.2021, (Link).
  • Nachhaltigkeitsförderung durch das Gemeinnützigkeitsrecht, in: Burgi/Möslein (Hrsg.), Zertifizierung nachhaltiger Kapitalgesellschaften „Good Companies“ im Schnittfeld von Markt und Staat, 2021, S. 177-219.
  • Gemeinsam mit Iris Plöger schreibt Prof. Dr. Birgit Weitemeyer über die geplante GmbH mit gebundenem Vermögen: Eine neue GmbH mit gebundenem Vermögen - keine sinnvolle Rechtsform für die deutsche Wirtschaft!, BB 2021, 1 (pdf). 
  • Prof. Dr. Birgit Weitemeyer wirft einen Blick auf das Spannungsfeld Gemeinnützigkeit und politische Betätigung nach den Attac-Entscheidungen, Philantropie Aktuell, 01/2021, S. 2 (pdf).
  • TAXpod #21.4 - Interview mit Prof. Dr. Birgit Weitemeyer über die Neuigkeiten der Gemeinnützigkeitsreform durch das JStG 2020 (Hier nachzuhören)
  • Aus der Deutschlandfunk Audiothek | Sendung Grünstreifen: Neue Unternehmen - Wenn das Ziel nicht Profit ist - Interview mit Prof. Dr. Birgit Weitemeyer über die GmbH in Verantwortungseigentum, Sendetermin: 26.1.2020 (Hier nachzuhören)
  • Fallstricke der gGmbH, GmbHR 2021, S. 57-68
  • Die GmbH im Verantwortungseigentum – eine Kritik, NZG 2020, S. 1321-1328, gemeinsam mit Arnd Arnold, Ulrich Burgard und Gregor Roth

Biographie

Professor Dr. Birgit Weitemeyer ist Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Sie wurde 1964 geboren, ist Fachgehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen und legte 1991 ihre Erste Juristische Staatsprüfung in Kiel ab.

1992/1993 war sie Teilnehmerin des Graduiertenkollegs "Nationales und Internationales Umweltrecht" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1994 wurde sie dort mit einer Arbeit über "Ordnungsrechtliche Maßnahmen im Konkursverfahren. Umweltrecht und Insolvenz" promoviert.

Ihr Referendariat absolvierte Weitemeyer in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und New York und legte 1996 die Große Juristische Staatsprüfung ab.

Danach war sie bis 2002 als wissenschaftliche Assistentin und Habilitandin am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Kiel tätig. Sie habilitierte sich 2003 mit einer Arbeit über "Die Körperschaftsbesteuerung der öffentlichen Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung ihrer verdeckten Gewinnausschüttungen" und erhielt die Venia Legendi für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht.

Von 2002 bis 2004 vertrat sie Lehrstühle an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg, von 2004 bis 2007 vertrat sie den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Ausländisches und Internationales Privatrecht und Rechtsangleichung an der Technischen Universität Dresden.

Sie ist seit 1. April 2007 Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht und Leiterin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen an der Bucerius Law School, Hamburg.

Im Jahr 2015 lehnte sie einen Ruf auf eine W 3 - Professur für Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ab.

Sie veranstaltet regelmäßig das Hamburger Forum Unternehmensteuerrecht und die Hamburger Tage des Stiftungs- und Non-Profit-Rechts.

Birgit Weitemeyer ist geschäftsführende Herausgeberin der "Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen – npoR", des "Non Profit Law Yearbooks" sowie der "Schriftenreihe des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen", Mitherausgeberin u.a. des "Handbuchs Landesstiftungsrecht" und des Handbuchs "Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor". Sie ist Mitglied u.a. im Beirat des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Leiterin des Gesprächskreises "Stiftungsprivatrecht" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Mitglied der Arbeitsgruppe der Spitzenverbände des Dritten Sektors "Bündnis für Gemeinnützigkeit", Berlin, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift "Die Privatstiftung", eine Fachzeitschrift zum österreichischen und internationalen Stiftungsrecht, Gründungsmitglied und Vorstand des Hamburger Forums für Unternehmensteuerrecht sowie Mitglied in der Zivilrechtslehrervereinigung und der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft.

Hamburg